Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Belehrungstermine im Gesundheitsamt Offenburg

Das Infektionsschutzgesetz legt im § 43 für Personal in lebensmittelverarbeitenden Betrieben eine Erstbelehrung vor erstmaliger Aufnahme der Tätigkeit verpflichtend fest. Ohne Belehrung ist keine Beschäftigung im Lebensmittelbereich möglich. Sie hat zum Ziel, die Übertragung von Krankheitserregern über Lebensmittel auf andere Menschen zu verhindern.

Da infolge der Corona-Pandemie Erstbelehrungen im Gesundheitsamt nicht angeboten werden können, haben wir eine Alternative ausgearbeitet, die die gesetzlich vorgeschriebene Erstbelehrung dennoch sicherstellt. Sie haben nun die Möglichkeit im Rahmen einer Online-Belehrungen die notwendigen Kenntnisse zu erwerben und die entsprechende Bescheinigung zu erhalten. Über unser Buchungsportal können Sie sich hierfür anmelden. Bei technischen Problemen dürfen Sie sich gerne an uns wenden.

Darüber hinaus bieten auch weiterhin niedergelassene Ärzte eine Hygienebelehrung an. Hier finden Sie Namen und Kontaktdaten der Ärzte im Ortenaukreis, die dazu berechtigt sind, ebenfalls Schulungen durchzuführen. Termine müssen direkt mit den Arztpraxen vereinbart werden. Dort erhalten Sie auch Ihr Zertifikat / Bescheinigung für die Erstbelehrung gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG). Da infolge der Corona-Pandemie auch in den Praxen mit einem erhöhten Arbeitsaufkommen zu rechnen ist, bitten wir um Verständnis, dass nicht immer zeitnah Termine durch die Ärzte vergeben werden können.

Zusätzlich bieten wir in Firmen und Einrichtungen unter bestimmten Umständen (u. a. Teilnehmerzahl, räumliche Möglichkeiten) auch Außentermine vor Ort an.

Falls Sie dazu Fragen haben, dürfen Sie sich gerne unter 0781 805 9715 oder per Email: hygienebelehrung@ortenaukreis.de bei uns melden.


Hier gelangen Sie zum Buchungsportal für die Online-Belehrung: Buchungsportal
Alternativ können Sie die Belehrung auch bei einem der berechtigten Ärtze durchführen: Liste der berechtigten Ärtze