Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Elektronische Kommunikation

Sie können auch gerne auf elektronischem Weg mit uns in Kontakt treten.

Dabei ist zwischen formfreien (u.a. einfache Anfragen) und formgebundenen Schreiben (z.B. Widersprüche) zu unterscheiden.

Formfreie Schreiben

Formfreie Schreiben sind Schreiben, die keine gesetzlich vorgeschriebene Form erfüllen müssen, um wirksam zu sein. Das ist u.a. bei einfachen Anfragen der Fall.

Bitten nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular. Um die Vertraulichkeit Ihrer Mitteilung zu sichern, werden die Nachrichten, die Sie über das Kontaktformular an uns senden, automatisch verschlüsselt.

Formgebundene Schreiben

Formgebundene Schreiben sind Schreiben, die eine eigenhändige Unterschrift benötigen. Das ist u.a. bei Widersprüchen oder bestimmten Anträgen der Fall.

Bitte beachten Sie, dass diese Mitteilungen und Dokumente elektronisch nur dann wirksam sind, wenn diese mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (qeS) versehen sind. Die signierten Dateien können Sie u.a. über unser Kontaktformular oder per einfacher Mail an uns übermitteln. Hinweise für die Annahme von verschlüsselten und signierten Dokumenten finden Sie unter Punkt 2. 

Vielen Dank!

Hinweise für die Annahme von Dateianhängen

Wenn Sie E-Mails mit Dateianhängen an das Landratsamt Ortenaukreis versenden, so beachten Sie bitte, dass die Verwaltung nicht alle auf dem Markt gängigen Dateiformate und Anwendungen unterstützen kann.

Folgende Dateiformate können derzeit bearbeitet werden:

  • Portable Document Format ab Version 1.5 (.pdf)
  • Rich Text (.rtf)
  • Textdateien mit der Endung (.txt)
  • OASIS Open Document Format (Textdokument: .odt und Tabellendokument: .ods)
  • Office Open XML (Textdokument: .docx und Tabellendokument: .xlsx)
  • Microsoft Office ab Version 2007 (Textdokument: .docx und Tabellendokument: .xlsx)
  • Microsoft Powerpoint ab Version 2007 (.pptx)
  • Bilddateiformate mit den Endungen (.png / .jpg / .tif / .bmp / .gif)
  • Komprimierungsformate mit der Endung (.zip)

E-Mails mit Dateianhängen können nur verarbeitet werden, wenn die Gesamtgröße der E-Mail 15 MB nicht übersteigt.
E-Mails müssen dem Internetstandard (SMTP; MIME) entsprechen und in Westeuropa gängige Zeichensätze verwenden.
Bei abweichenden Dateiformaten kann Ihre Mail nicht bearbeitet werden.

Ist Ihre E-Mail nicht bearbeitbar, werden Sie schnellstmöglich darüber informiert. Dieser Fall kann z. B. durch potentiell schädliche Inhalte (Viren, Skripte), allgemeine technische Probleme oder Abweichungen von den vorstehenden technischen Rahmenbedingungen ausgelöst werden.

Hinweise für die Annahme von verschlüsselten und signierten Dokumenten

Für die Annahme signierter und verschlüsselter E-Mails wurde die folgende E-Mail-Adresse eingerichtet:

  • landratsamt@ortenaukreis.de

Bitte nutzen Sie ausschließlich diese Mail-Adresse, wenn Sie signierte oder verschlüsselte Nachrichten oder Dokumente elektronisch an uns senden möchten.

Folgendes Verschlüsselungsverfahren wird seitens des Ortenaukreises unterstützt.

  • S/MIME

Für die Verschlüsselung benötigen Sie unseren sogenannten "öffentlichen Schlüssel". Dieser steht unter folgendem Link zum Download bereit:

Sollten bei der Entschlüsselung Ihrer Nachrichten Schwierigkeiten auftreten, werden wir uns auf geeignete Weise mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir nur CA-Zertifikate zulassen können.

Sie können uns alternativ auch gerne per De-Mail kontaktieren. Bitte nutzen Sie hierfür die zentrale Adresse:

Bitte beachten Sie, dass Sie diese Möglichkeit nur dann nutzen können, wenn Sie selbst bereits über eine De-Mail-Adresse verfügen - eine einfache E-Mail-Adresse reicht hierfür nicht aus. Per De-Mail werden elektronische Nachrichten immer verschlüsselt, geschützt und nachweisbar verschickt. Ein Mitlesen oder Verändern einer De-Mail ist nicht möglich. Nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Hinweise zur Öffnung von signierten Dokumenten auf unserer Homepage www.ortenaukreis.de

Bitte beachten Sie, dass die Echtheit der Signatur lediglich dann sichtbar wird, wenn Sie ein zertifiziertes Signaturprüfprogramm verwenden.