Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Sie dürfen in Baden-Württemberg als Tierärztin oder Tierarzt erst tätig werden, wenn Sie die folgenden Unterlagen vorlegen können:

  • eine deutsche Approbation oder
  • eine durch das Regierungspräsidium Stuttgart ausgestellte Erlaubnis zur vorübergehenden oder beschränkten Ausübung des tierärztlichen Berufs.

Mit Aufnahme Ihrer Tätigkeit als Tierärztin beziehungsweise Tierarzt werden Sie automatisch kraft Heilberufekammergesetz Baden-Württemberg Mitglied der Landestierärztekammer Baden-Württemberg.

Hauptaufgaben der Tierärztekammer sind unter anderem,

  • die beruflichen Belange der Mitglieder wahrzunehmen,
  • die Aus- und Fortbildung ihrer Mitglieder zu fördern und
  • die Erfüllung der Berufspflichten zu überwachen.

Als Mitglied müssen Sie einen Jahresbeitrag bezahlen. Diesen erhebt die Kammer, um ihren Aufwand zu decken. Das erste Jahr, nachdem Sie die Approbation oder die Berufserlaubnis erhalten haben, sind Sie vom Beitrag befreit.

Hinweis: Sie können freiwilliges Mitglied bleiben, wenn Sie

  • Ihre tierärztliche Tätigkeit ins Ausland verlagern oder
  • Ihren Wohnsitz ins Ausland verlagern, ohne tierärztlich tätig zu sein und
  • zuvor Pflichtmitglied der Kammer waren.

Dies ist nicht möglich bei einem Umzug in ein anderes Bundesland innerhalb Deutschlands, da Sie durch den Umzug Pflichtmitglied einer anderen Länderkammer werden.