Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Ortenaukreis unterstützt kommunale Kinder-und Jugendarbeit in Berghaupten

Der Jugendhilfeausschuss des Ortenaukreises beschloss in seiner gestrigen Sitzung einstimmig, die 50-Prozent-Stelle in der kommunalen Kinder-und Jugendarbeit der Gemeinde Berghaupten mit einem jährlichen Zuschuss von 5.902 Euro zu fördern. Die Förderung gilt rückwirkend ab 15. September 2019 und für die Dauer von fünf Jahren.

„Damit können wir die 27. Gemeinde im Ortenaukreis mit einer Anschubfinanzierung unterstützen“, so Georg Benz, Sozialdezernent des Ortenaukreises. „Ich freue mich, dass immer mehr kreisangehörige Kommunen die kommunale Kinder- und Jugendarbeit als wirkungsvolles Instrument der Jugendhilfe einsetzen. Die pädagogischen Fachkräfte in den Gemeinden sind Vertrauenspersonen für die Jugendlichen und ermöglichen bei Problemen den Zugang zu weiteren Unterstützungsangeboten. Oft bieten sie in Jugendtreffs regelmäßige, offene Treffen und erreichen so auch Jugendliche, die nicht etwa in Vereinen organisiert sind. So gibt es in Berghaupten seit Ende 2019 den Jugendtreff im „Alten Schulhaus“, wo die Jugendlichen durch die Fachkraft aktiv in die Programmgestaltung eingebunden werden“, erklärt Benz.

Inzwischen wird in 30 Städten und Gemeinden des Ortenaukreises ein Angebot der offenen Kinder-und Jugendarbeit vorgehalten.