Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Ortenaukreis erhält 42.870 Euro Breitband-Förderung
Förderantrag für Ettenheim bewilligt

Das Land Baden-Württemberg hat eine Förderung in Höhe von 42.870 Euro für den Breitbandausbau in Ettenheim bewilligt. Das Geld soll dem Projekt „Münchweier Siedlerhöfe“ zugutekommen. Damit wurde in diesem Jahr der vierzehnte Förderantrag für den Ortenaukreis genehmigt, mit einer Gesamtfördersumme von 1,174 Millionen Euro im Jahr 2020. „Schnelles Internet ist heute besonders im ländlichen Raum ein entscheidender Standortfaktor, um zukunftsfähig zu bleiben“, betont Landrat Frank Scherer und ergänzt: „Ich freue mich, dass die Landesregierung einen weiteren Förderantrag des Ortenaukreises bewilligt hat. Mit unserem jetzigen Betreibermodell können wir nun von Bund und Land in vielen Bereichen bis 90 Prozent Förderung generieren“. Das gesamte Investitionsvolumen im Ortenaukreis beträgt 63.9 Millionen Euro, davon soll der Bund 50 Prozent übernehmen und das Land – im Rahmen einer Kofinanzierung des Bundesförderprogramms – noch einmal bis zu 40 Prozent. Auch werde das ursprüngliche Ziel der Breitband Ortenau erreicht, bis Ende 2025 den Ausbau der sogenannten weißen Flecken, also die mit Breitband unterversorgte Bereiche des Kreises, abgeschlossen zu haben.