Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Josef Glöckl-Frohnholzer ist neuer Geschäftsführer der Ortenauer Breitband Gesellschaft

Telekommunikations-Experte mit großer Erfahrung im Glasfaserausbau

Josef Glöckl-Frohnholzer ist neuer Geschäftsführer der Ortenauer Breitband-Gesellschaft. Die Gesellschafterversammlung hat den 57-jährigen Diplom-Ingenieur und Betriebswirt aus Goslar kürzlich dazu bestimmt. Glöckl-Frohnholzer, der sich gegen 28 Bewerber durchsetzen konnte, folgt auf Peter Lassahn, der nach drei Jahren als Ortenauer Breitband-Chef Ende April aus persönlichen Gründen in seine schwäbische Heimat zurückkehrte.

Glöckl-Frohnholzer ist seit über 30 Jahren in leitenden Funktionen in der Telekommunikations-Branche tätig, unter anderem zuletzt als Geschäftsführer eines norddeutschen Telekommunikationsunternehmens, das den Glasfaserausbau strategisch forcierte. Dort verantwortete er die Bereiche Technik, Vertrieb und Finanzen. Der zweifache Familienvater hat heute seine neue Stelle in der Offenburger Poststraße angetreten.

„Wir haben mit Herrn Josef Glöckl-Frohnholzer einen versierten Telekommunikations-Experten für diese wichtige Position gewinnen können, der die Anforderungen an den Glasfaserausbau sehr genau kennt. Ich bin mir sicher, dass er mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem großen Know-how den kreisweiten Breitbandausbau weiter voran bringen und neue Impulse setzen wird“, kommentiert Landrat Frank Scherer als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung die Personalentscheidung.

„Im Zuge der Gigabitgesellschaft und der zunehmenden Digitalisierung ist der Glasfaseranschluss alternativlos. Schnelle Internetanbindungen sind heutzutage ein wesentlicher Standortfaktor für Wirtschaft und Privathaushalte. Diese auch in den noch unterversorgten Gebieten des Ortenaukreises rasch zu verbessern, ist mein wichtiges Ziel. Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung“, so Glöckl-Frohnholzer in einer ersten Stellungnahme.

Die Breitband Ortenau GmbH & Co. KG ist seit 2017 dafür zuständig, die Kommunen beim Breitbandausbau zu unterstützen und zu beraten. Aktuell stehen die Begleitung der Netzbetriebsausschreibung der Breitband-Gesellschaft an sowie die Umsetzung von Tiefbauaktivitäten.

Glöckl-Frohnholzer arbeitete nach seinem Studium der Elektrotechnik in verschiedensten Funktionen im Bereich der Nachrichtentechnik beim Technologiekonzern Siemens. Von 2001 bis 2013 übernahm er die Geschäftsführung der BCC Business Communication Company und baute diese von einem regionalen Provider zu einem nationalen Managed Service Provider aus. Danach übernahm er verschiedene Führungspositionen bei den Firmen Zimory GmbH, EgoSecure GmbH, BITel GmbH, GNS-Systems GmbH. Die Entwicklung von Kommunikationsprodukten, Strukturierung von Unternehmen, das Business Development sowie die Gewinnung und die Umsetzung von großen Projekten in der Telekommunikation gehörten dabei zu seinen Aufgaben.