Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Herbstlaub in Lautenbach.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Evangelische Kindertageseinrichtung Kinderbrücke in Offenburg als »gesundheitsförderliche Einrichtung« ausgezeichnet

Die Evangelische Kindertageseinrichtung Kinderbrücke in Uffhofen hat als mittlerweile neunte Kindertagesstätte in der Raumschaft Offenburg das Zertifikat für die „Entwicklung zur gesundheitsförderlichen Einrichtung“ vom Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO) erhalten. Die Auszeichnung haben Leiterin Caroline Ockenfuß und ihr Team kürzlich feierlich entgegen genommen. 

Sarah Henschke, zentrale Präventionsbeauftragte, überreichte im Namen des PNO und des Landratsamts Ortenaukreis die Zertifikate an die Fachkräfte und würdigte das große Engagement des Teams der Kinderbrücke: „Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen das Zertifikat überreichen dürfen und sind beeindruckt, mit welch kreativen Ideen Sie die Themen soziale Teilhabe und professionelle Begegnung mit herausforderndem Verhalten bereits angegangen sind“, so Henschke. 

Insgesamt zwölf Fachkräfte der Kindertagesstätte beschäftigten sich anderthalb Jahre lang intensiv mit der Frage, wie es gelingen kann, dass Kinder körperlich und seelisch gesund aufwachsen und am sozialen Leben teilhaben können. Die Organisationsentwicklung ermöglicht dem Team eine nachhaltige, intensive Auseinandersetzung im vielfältigen Themenspektrum der Gesundheitsförderung und Prävention. Unter der Leitung ihrer Prozessbegleiterin Katrin Schmieder wurden sechs Weiterbildungsbausteine sowie eine kontinuierliche Prozessbegleitung umgesetzt.  

„Wir haben uns der Herausforderung gestellt, um im pädagogischen Alltag der Kita noch intensiver an der sozialen Teilhabe und der Partizipation unserer Kinder und deren Familien zu arbeiten. Wir haben beispielsweise ein jährliches Wiesenfest, eine Art Sommerfest, für die Kinder und Eltern ins Leben gerufen“, freut sich Caroline Ockenfuß über das bereits Erreichte. Seitens des Trägers beglückwünschte Eli Yacout das Team und dankte für die hohe Motivation, den Einsatz und die Bereitschaft, sich und die Einrichtungen auf qualitativ hochwertigem Niveau weiter zu entwickeln. 

Hintergrund
Das PNO ist ein gemeinsames Praxisforschungsprojekt des Landratsamts Ortenaukreis und des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der Evangelischen Hochschule Freiburg, welches sich die Förderung der körperlichen und seelischen Gesundheit sowie der sozialen Teilhabe von drei- bis zehnjährigen Kindern und ihren Familien zum Ziel gesetzt hat. Durch den Prozess der Organisationsentwicklung mit sechs Weiterbildungsbausteinen und einer kontinuierlichen Prozessbegleitung können sich Kindertagesstätten zu einer gesundheitsförderlichen Einrichtung weiterentwickeln und ihr Profil nach ihrem persönlichen Bedarf und Bedürfnis schärfen.

Insgesamt 42 Kindertageseinrichtungen, 17 Schulen und ein Hort aus den Raumschaften Lahr, Achern, Offenburg, Kehl und Haslach beteiligen sich derzeit im Rahmen der Organisations- und Schulentwicklung im PNO.

Das PNO ist ein bundesweit beispielhaftes Projekt zur Gesundheitsförderung und Prävention. Der Kreistag hat im Dezember 2017 die Weiterführung des PNO über das Ende des Förderzeitraums im Oktober 2018 hinaus beschlossen. Der Ortenaukreis wird das Projekt mit rund 400.000 Euro im Jahr unterstützen, hinzu kommen Gelder von Krankenkassen auf Grundlage des Präventionsgesetzes. 

Ausführliche Informationen unter www.pno-ortenau.de oder bei der regionalen Präventionsbeauftragten für Offenburg, Marisa Bruder, Telefon 0781 7901 54, E-Mail pno.offenburg@ortenaukreis.de.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government