Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau

Hochwassergefahrenkarten für die Flussgebiete Acher und Rench veröffentlicht

Die Hochwassergefahrenkarten für die Flussgebiete Acher und Rench sind fertiggestellt – das teilt das Amt für Wasserwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis mit. Die Karten berücksichtigen größere Gewässer ab einem Einzugsgebiet von mehr als zehn Quadratkilometern und sind frei im Internet unter www.hochwasserbw.de abrufbar. Zudem können die Gefahrenkarten auch beim Amt für Wasserwirtschaft kostenlos während der Öffnungszeiten eingesehen werden (Montag bis Freitag 8.30 bis 12 Uhr und Donnerstagnachmittag 13 bis 18 Uhr). 

„Die auf den Hochwassergefahrenkarten dargestellten ´Überflutungsflächen HQ100´ werden rein statistisch gesehen alle 100 Jahre durch hochwasserführende Flüsse oder Bäche überflutet. Damit gelten sie als sogenannte Überschwemmungsgebiete“, informiert der Leiter des Amtes für Wasserwirtschaft und Bodenschutz, Bernhard Vetter. „In Überschwemmungsgebieten können Grundstücke aufgrund gesetzlicher Schutzvorgaben nur sehr eingeschränkt genutzt werden. Verboten sind dort etwa Neubauten, Veränderungen der Geländeoberfläche oder das Ablagern von Gegenständen, die fort geschwemmt werden könnten“, so Vetter.  

Für die Ortenau ist nun mit der öffentlichen Bekanntmachung die seit 2013 laufende Bearbeitung vorerst abgeschlossen. Die Hochwassergefahrenkarten werden landesweit von den Regierungspräsidien erstellt. Lediglich die noch fehlenden Karten für das Flussgebiet Hanauerland werden durch den Zweckverband Hanauerland erarbeitet. „Grund dafür sind die hohen Grundwasserstände, die das Hochwassergeschehen in den Bächen und Flüssen im Hanauerland stark beeinflussen“; sagt Vetter. Über eine eigene Flussgebietsuntersuchung sollen diese Vorgänge wirklichkeitsnah abgebildet werden. Der Zweckverband rechne damit, diese vielschichtige und anspruchsvolle Untersuchung im Jahre 2020 abzuschließen.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government