Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Haushaltsjahr 2016: Gutes Jahresergebnis für den Kreishaushalt

Positive Prognosen auch für das laufende Haushaltsjahr 2017

Mit einem positiven Gesamtergebnis von 21,7 Millionen Euro schließt der Ortenaukreis das Haushaltjahr 2016 ab. Das entspricht einer Verbesserung von 27 Millionen Euro, wie Finanzdezernentin Jutta Gnädig in der gestrigen Sitzung des Verwaltungsausschusses berichtete. Dieser hat dem Kreistag die Feststellung des Haushalts 2016 empfohlen. Saldiert um die Haushaltsübertragungen von 10 Millionen Euro verbleibt eine Gesamtverbesserung von 17 Millionen Euro. Hiervon wurden bereits 11,2 Millionen Euro im Doppelhaushalt 2017/2018 berücksichtigt.

„Wesentliche Ursache für die positive Entwicklung ist die gute wirtschaftliche Situation sowie eine sparsame und wirtschaftliche Haushaltsführung des Ortenaukreises“, erläuterte Gnädig. Dies drücke sich auch in dem landesweit niedrigsten Kreisumlagehebesatz von 27,5 Prozentpunkten aus.

Auch für das laufende Jahr 2017 rechnet der Ortenaukreis bei einem Haushaltsvolumen von 519 Millionen Euro mit einer Gesamtverbesserung von rund 16,5 Millionen Euro im Vergleich zu den im Haushaltsplan 2016/2017 angesetzten Zahlen. „Grund für die erneut positive Entwicklung ist insbesondere die weiterhin gute Konjunktur, die mit Mehreinnahmen von 2,4 Millionen Euro u.a. aus Schlüsselzuweisungen im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs in den Kassen des Ortenaukreises zu Buche schlägt“, präzisierte die Finanzdezernentin. Auch die Einnahmen durch Grunderwerbsteuer sind angesichts der guten allgemeinen wirtschaftlichen Situation um zwei Millionen Euro höher als im Planansatz und damit auf einem überdurchschnittlichen Niveau.
Zur Verbesserung tragen ebenfalls die nicht so stark gestiegenen Sozialausgaben bei; insbesondere bei der Hilfe zur Pflege und im Asylbereich. Gleiches gilt für die Personalaufwendungen, die vor allem durch rückläufige Zahlen im Bereich der Zuwanderung geringer ausfallen als zunächst kalkuliert.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government