Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Zahngesundheit der Kinder im Ortenaukreis kontinuierlich besser geworden

Tag der Zahngesundheit am Montag, 25. September 2017

Großes Bild anzeigen
Die Zahnärzte Jürgen Graf und Veronika Antao-Hegewald erklären den Zuckergehalt verschiedener Lebensmittel. Foto: LRA

Zum diesjährigen Tag der Zahngesundheit am Montag, 25. September, wird das Team der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Ortenaukreis die Konrad-Adenauer-Schule in Offenburg besuchen. Laut einer Mitteilung des Landratsamts werden die Kinder an diesem Tag viel über zahngesunde Ernährung erfahren. An einem Zuckertisch wird mit Hilfe von Zuckerwürfeln dargestellt, wie viel Zucker in den einzelnen Lebensmitteln enthalten ist. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den bei Kindern beliebten süßen Getränken. An weiteren Stationen lernen die Schüler unter anderem, wie die Zunge und der Geschmackssinn funktionieren. Unter dem Mikroskop können sie die Bakterien im Speichel betrachten. In einer „Plaque-Neon-Show“ wird der Zahnbelag sichtbar gemacht und unter professioneller Anleitung wieder entfernt. „Die jüngeren Kinder lernen, dass sie sich so lange von ihren Eltern beim Zähneputzen helfen lassen sollen, bis sie fließend Schreibschrift schreiben können“, betont Zahnarzt Rainer Wagner, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft. Erst dann sei die Motorik der Kinder so weit ausgebildet, dass sie dies auch ganz alleine bewältigen können.

Seit fast 30 Jahren betreut die Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Ortenaukreis, ein Zusammenschluss der Krankenkassen, der Kreiszahnärzteschaft und des Gesundheitsamtes im Landratsamt Ortenaukreis, jedes Jahr etwa 27.000 Kinder in Kindergärten und Schulen im Ortenaukreis. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Arbeitsgemeinschaft untersuchen dort auch mehr als 80 niedergelassene Zahnärztinnen und Zahnärzte die Kinder und bringen ihnen bei, was sie tun können, damit ihre Zähne gesund bleiben.

„Die Gruppenprophylaxe ist ein wichtiger Beitrag zur Mundgesundheit der Kinder in Schulen und Kindergärten“, so Dr. Evelyn Bressau, stellvertretende Amtsleiterin des Gesundheitsamtes im Landratsamt Ortenaukreis. „Die Zahlen aus dem letzten Untersuchungsjahr zeigen, dass in den Kindergärten im Ortenaukreis etwa 17 Prozent der Kinder behandlungsbedürftig waren, in den Grundschulen waren es 28 Prozent. Vergleicht man diese Zahlen mit den letzten landesweit erhobenen Daten, dann liegt der Ortenaukreis damit im sehr guten Landesschnitt.“ Durch regelmäßige Fluoridierung der Kinderzähne könne der Zahnschmelz gehärtet und damit Karies vorgebeugt werden. Über die Hälfte der Kinder hätten im letzten Untersuchungsjahr das Angebot der Arbeitsgemeinschaft zur kostenfreien Fluoridierung der Zähne in der Grundschule angenommen.
„Alle Maßnahmen gemeinsam bewirken, dass die Zahngesundheit der Kinder im Kreis über die Jahrzehnte kontinuierlich besser geworden ist“, freut sich Bressau. „Die Arbeitsgemeinschaft wird daher fortfahren, die Kinder immer wieder mit neuen kreativen Ideen für ihre Zahngesundheit zu begeistern.“

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government