Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten an den Beruflichen Schulen Wolfach gestartet

Ortenaukreis investiert in Modernisierung, Brandschutz und Barrierefreiheit

Großes Bild anzeigen
Die Sanierungsarbeiten an den Beruflichen Schulen in Wolfach sind in vollem Gange. Der Ortenaukreis investiert hier in die Modernisierung, in den Brandschutz und in die Barrierefreiheit. Aktuell wird u.a. in den sanitären Anlagen und Umkleidekabinen gearbeitet. Foto: Ernst Eichin

In vollem Gange sind die Sanierungsarbeiten an den Beruflichen Schulen Wolfach, die vor einigen Tagen gestartet sind. Das Landratsamt Ortenaukreis als Schulträger investiert rund zwei Millionen Euro in die Modernisierung, in Brandschutzmaßnahmen sowie den barrierefreien Zugang zum Schulgebäude.  

„Mit den Planungen und den begonnenen Maßnahmen liegen wir in der Zeit, sodass wir davon ausgehen, dass der Schulbetrieb mit Beginn des kommenden Schuljahres wieder nahezu störungsfrei aufgenommen werden kann“, so Luzia Bauer, Leiterin des Gebäudemanagements im Landratsamt Ortenaukreis. Im Zentrum der Bauarbeiten stehen zunächst die Sanierung der Umkleiden und der sanitären Anlagen im Bereich der Sporthalle. Außerdem passt der Kreis das gesamte Schulgebäude an aktuelle brandschutzrechtliche Standards an.  

Um auch in Zukunft zeitgemäße Lehr- und Lernmöglichkeiten zu schaffen und den hohen Anforderungen an die Ausbildung der Berufsschüler im Metallbereich gerecht zu werden, stehen auch Renovierungsmaßnahmen im Physiksaal und die Neustrukturierung der Metallwerkstätten auf dem Plan. 

Zusätzlich wird in den Sommerferien ein Aufzug installiert, der umfangreiche bauliche Veränderungen im Schulgebäude mit sich bringt. Damit wird im Sinne der Inklusion ein barrierefreier Zugang zu den unterschiedlichen Stockwerken ermöglicht. 

In den Beruflichen Schulen Wolfach bereiten sich jährlich rund 800 Schüler auf die Berufswelt vor, absolvieren eine qualifizierte Berufsausbildung oder erwerben einen Abschluss. Neben Metall- und Elektrotechnik werden auch die Profile Hauswirtschaft und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege angeboten. Darüber hinaus umfasst das Ausbildungsangebot unter anderem auch Berufsfachschulen, Berufskollegs sowie ein Technisches und ein Sozialwissenschaftliches Gymnasium.