Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.

21 neue Tageseltern im Ortenaukreis

Landratsamt bietet Ausbildung für Kindertagespflegepersonen an

Großes Bild anzeigen
Im Auftrag des Landratsamts Ortenaukreis hat der Tagesmütterverein Offenburg e.V. in Kooperation mit dem Diakonischen Werk, Bereich Kindertagespflege Achern, unter der Leitung von Jenny Jung (vorne, Mitte) und Andrea Jöst (nicht auf dem Bild) insgesamt 21 neue Tageseltern ausgebildet. Nachweis: Tagesmütterverein Offenburg e.V.

Das Landratsamt Ortenaukreis hat zwanzig neue Tagesmütter und einen Tagesvater aus dem Ortenaukreis als „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ ausgezeichnet. Mit dem bundesweit anerkannten Zertifikat in der Tasche dürfen die Absolventen ab sofort Kinder und Jugendliche im häuslichen Umfeld für mehr als 15 Stunden wöchentlich betreuen. Die Kindertagespflege ist wegen ihrer familienähnlichen Betreuungsform besonders für Kinder unter drei Jahren sehr gut geeignet.  

„Der Bedarf an Tagespflegepersonen im Ortenaukreis ist hoch und wächst auch künftig weiter an. Die Kindertagespflege stellt ein attraktives Betreuungsangebot insbesondere für berufstätige Eltern dar. Zudem bietet sie für viele Tagesmütter und -väter einen Neu- oder Wiedereinstieg ins Berufsleben“, zeigt sich Heiko Faller, Leiter des Jugendamts, erfreut. 

Die Betreuung in der Kindertagespflege wird für Kinder im Alter von null bis 14 Jahren angeboten. Durch die einkommensabhängigen ebenso wie -unabhängigen Zuschussmöglichkeiten bei Kindern unter drei Jahren entsprechen die Kosten eines Betreuungsplatzes in der Kindertagespflege in etwa den Beiträgen der institutionellen Betreuung. Immer mehr Eltern nutzen den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem ersten Lebensjahr des Kindes, um früher in ihren Beruf zurück zu kehren. Tagesmütter und -väter bieten Vollzeitbetreuungen, individuelle Betreuungstage und -zeiten ebenso wie Randzeitbetreuungen an. 

Das Qualifizierungsprogramm des Landratsamts wird in dessen Auftrag von drei Freien Trägern der Kindertagespflege im gesamten Ortenaukreis angeboten und richtet sich nach den Empfehlungen des Deutschen Jugendinstitutes. Die 21 frischgebackenen Tageseltern wurden vom Tagesmütterverein Offenburg ausgebildet. „Die Teilnehmer können stolz sein. Sie haben bewiesen, dass sie für die bevorstehende Tätigkeit gut vorbereitet und hochmotiviert sind“, erklärte Jenny Jung vom Tagesmütterverein.  

„Auch weiterhin suchen wir nach interessierten Frauen und Männern, die sich zu Kindertagespflegepersonen qualifizieren lassen möchten“, informiert Patricia Arnecke, Fachberaterin Kindertagespflege im Jugendamt. Aktuell hat bereits ein neuer Qualifizierungskurs in Offenburg begonnen, der nächste wird voraussichtlich im Oktober starten. Geeignet für die Kindertagespflege sind Menschen, die Freude am Umgang mit Kindern haben, diese in ihrer Entwicklung und Bildung fördern möchten und den Kindern eine liebevolle, wertschätzende Atmosphäre bieten können. Darüber hinaus müssen Tagespflegepersonen Verantwortung übernehmen können und an pädagogischen Themen interessiert sein. Von ihnen wird außerdem erwartet, dass sie intensiv mit den Eltern, den Trägern der Kindertagespflege sowie der Fachstelle im Jugendamt zusammenarbeiten und sich mit anderen Kindertagespflegepersonen austauschen.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government