Hilfsnavigation

  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.

Aktion »Offene Gartentür 2017« des Landratsamts Ortenaukreis gestartet

Zahlreiche private Gärten auf beiden Seiten des Rheins öffnen ihre Pforten

Großes Bild anzeigen
Der Garten von Pierrette und Jean-Luc Kieny in Diebolsheim im Elsass ist einer der Gärten, die im Rahmen der »Offenen Gartentür 2017« dies- und jenseits des Rheins besichtigt werden können. Foto: LRA

Die Aktion „Offene Gartentür 2017“ des Landratsamts Ortenaukreis geht in diesem Jahr in die 22. Runde. Unter dem Motto „Grenzenlos in Gärten!“ öffnen sich ab sofort vor allem an Wochenenden und Feiertagen wieder Gartentüren auf beiden Seiten des Rheins. Von Mai bis September können Gartenfreunde insgesamt 27 private Gärten, davon sechs im Elsass, besichtigen. Auf Anfrage sind in einigen Gärten auch Besuchergruppen willkommen. 

Die Schirmherrin der „Offenen Gartentür 2017“, Bürgermeisterin Brigitte Neiter aus Diebolsheim im Elsass, gab am Dienstagabend, 2. Mai, in der Anlage von Pierrette und Jean-Luc Kieny in Diebolsheim den Startschuss für die neue Saison. „Ich freue mich über die Leidenschaft der Gartenbesitzer und ich schätze diese Gärten sehr als Orte der Begegnung, als Oasen und Rückzugsmöglichkeiten“, so Neiter.  

Organisatorin Heidrun Holzförster von der Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau des Landratsamts Ortenaukreis dankte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Aktion für ihre Bereitschaft, ihre Privatgärten für interessierte Besucher zu öffnen. „Viele Gartenbesitzer beteiligen sich schon seit Jahren und tragen zur Beliebtheit der ‚Offenen Gartentür‘ bei. Der Erfolg hat unsere Erwartungen zu Beginn der Aktion vor mehr als zwei Dekaden übertroffen. Besonders erfreulich ist, dass sich immer wieder neue Gartenbesitzer melden, Gärten nach längerer Pause wieder dabei sind und die elsässischen Gärten jetzt regelmäßig mitmachen“, so Holzförster. Gärten seien Orte der Begegnung und der Freundschaft und „wachsen“ auch über Sprachgrenzen hinweg.  

„Das Gelände des Ehepaares Kieny ist ein außergewöhnlicher, kreativer Ort mit einer verwunschenen Atmosphäre“, findet die Organisatorin der Aktion. Es habe auch für Besucher die Qualität zu heilen und zu stärken. Zu besichtigen ist der Garten von Pierrette und Jean-Luc Kieny am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Juni 2017, jeweils zwischen 14 und 18 Uhr. Er befindet sich in der 12 Rue de l’Abbé Wendling in 67230 Diebolsheim, Elsass.  

Zum Auftakt der „Offenen Gartentür 2017“ am Sonntag, 7. Mai, ist die Anlage von Marie-Berthe Andlauer in der 15 Rue de l’Abbé Wendling in 67230 Diebolsheim, Elsass, von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der ländliche Garten umfasst eine große Irissammlung mit rund 150 Sorten sowie Stauden, Rosen und Gemüse.  

Ebenfalls zum Saisonstart am Sonntag, 7. Mai, besichtigt werden kann das Areal von Norbert Michael in Lahr-Sulz im Rahmen einer Führung. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Klangraum, Lahrer Straße 21, Lahr-Sulz. Zum Garten sind es rund fünf Minuten Fußweg bergan.  

Bereits am Dienstag, 9. Mai, öffnen zwischen 15 und 18 Uhr die nächsten Gärten ihre Pforten: In Achern können Garteninteressierte einen Blick in den Wohngarten von Gudrun Beyer-Köstlin mit verschiedenen Sitzplätzen, kleinem Teich, Kräutern und Beeren sowie nach Farben ausgewählten Gehölz- und Staudenarten werfen. In unmittelbarer Nähe ist auch der auf dem Dach einer Großgarage angelegte Garten von Gudrun Beyer-Köstlin und Marita Betty Klump für Besucher zugänglich. Letzterer ist bunt bepflanzt mit Rosen, Stauden, Beeren und Gemüse und ist geprägt von geschwungenen, mit Holz gefassten Wegen. Beide Gärten sind über die Omerskopfstraße 3 in Achern zu erreichen. 

Außerdem wird an diesem Tag Irmela Künne aus Ottenhöfen ihren Garten in der Schloßweiherstraße 13 für Besucher öffnen. Das naturnahe Gelände ist artenreich mit Stauden, Sträuchern, Rhododendron, Azaleen, Pfingstrosen, Iris und vielen Zwiebelpflanzen gestaltet. 

Alle Termine der kommenden Saison sind auf der Internetseite des Landratsamt Ortenaukreis unter www.ortenaukreis.de unter dem Suchbegriff „Offene Gartentür“ abrufbar. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau unter Telefon 0781 805 7114 oder per E-Mail unter heidrun.holzfoerster@ortenaukreis.de.

Offene Gartentür 2017 - Termine Mai bis September (PDF, 174 KB)