Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Beratungsstelle für psychisch Kranke im Ortenaukreis zieht Bilanz

Sprechstunden im letzten halben Jahr gut genutzt

Depressionen, Psychosen, Ängste, Messi-Phänomen und unterschiedliche Überforderungssituationen – zu diesen Themen wurde die Informations-, Beratungs-und Beschwerdestelle (IBB) für Menschen mit psychischer Erkrankung im Ortenaukreis im letzten halben Jahr um Rat gebeten.

Im August 2016 hat die Beratungsstelle ihre Arbeit aufgenommen. Seither haben Betroffene, Angehörige sowie Betreuer psychisch kranker Menschen einmal im Monat die Möglichkeit, ihre Sorgen und Nöte zu besprechen oder ihre Beschwerden vorzubringen. Von Beginn an wurden die wohnortnahen Sprechstunden, die an fünf Standorten im Kreisgebiet stattfinden, zahlreich in Anspruch genommen.

„Ich freue mich, dass im Ortenaukreis Personen, die Rat zu unterschiedlichsten Themen in Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen benötigen, flächendeckend eine unabhängige Anlaufstelle zur Verfügung steht. Die IBB-Stelle ist ein notwendiges Puzzlestück der gemeindepsychiatrischen Versorgungsstrukturen im Ortenaukreis“, so Sozialdezernent Georg Benz.

Die Stelle ist von Betroffenen, Angehörigen und unabhängigen Fachleute besetzt, die ehrenamtlich tätig sind. Die in Offenburg erreichbare Ansprechpartnerin erfüllt die Funktion der Patientenfürsprecherin. Diese Besetzung soll psychisch Kranken Unterstützung auf Augenhöhe geben und es den Patienten leicht machen, sich Hilfe zu holen. Das komplette IBB-Team unterliegt der Schweigepflicht. Mit Einverständnis des Ratsuchenden werden Lösungswege diskutiert, angebahnt und Empfehlungen für weitere Schritte erarbeitet. Die Beratung bei der IBB-Stelle ist kostenlos. Eine Rechtsberatung findet nicht statt.

Da die Sprechstunden von Betroffenen wie auch von Angehörigen gut besucht werden, empfiehlt das Landratsamt Ortenaukreis den Interessenten eine telefonische Anmeldung.

Die Sprechstunden finden statt
in Achern beim Caritasverband, Martinstr. 56, (jeden 1. Montag im Monat von 10 bis 12 Uhr)
Telefon: 07841 6048 4499
in Hausach beim Diakonischen Werk, Eichenstr. 24, (jeden 3. Dienstag im Monat von 14 bis 16 Uhr)
Telefon: 07834 988 3399
in Kehl beim Diakonischen Werk, Marktstr. 3, (jeden 2. Montag im Monat von 14 bis 16 Uhr)
Telefon: 07851 9487 5599
in Lahr beim Caritas-Verband, Kaiserstr. 85, (jeden 2. Donnerstag im Monat von 14 bis 16 Uhr)
Telefon: 07821 95449 2299
und in Offenburg bei der AWO, Hauptstr. 58, mit der Patientenfürsprecherin, (jeden 4. Mittwoch im Monat von 14 bis 16 Uhr).
Telefon: 0781 805 6699

Die Sprechzeiten, E-Mail Adressen und Telefonnummern finden Sie hier.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government