Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen

Christbäume können auf den Wertstoffhöfen des Ortenaukreises kostenlos abgegeben werden

Wenn der Christbaum nach den Feiertagen wieder abgeräumt wird, kann dieser auf einem der folgenden Wertstoffhöfe des Ortenaukreises, die Grünabfälle annehmen, kostenlos entsorgt werden: Achern-Maiwald, „Vulkan“ in Haslach im Kinzigtal, Kehl-Kork, Oberkirch-Meisenbühl, Offenburg-Rammersweier, „Kahlenberg“ in Ringsheim, Schutterwald-Höfen und Seelbach-Schönberg. Diese Wertstoffhöfe haben auch zwischen den Feiertagen geöffnet. Ab dem 9. Januar nehmen dann auch die Wertstoffhöfe in Kappel, Altenheim, Rust, Zunsweier und Ottenheim Christbäume kostenlos entgegen.  

Nur der Wertstoffhof in Lahr-Sulz nimmt keine Grünabfälle, und daher auch keine Christbäume, an. Einwohner aus dem Lahrer Raum können ihre ausgedienten Christbäume aber zur Kompostierungsanlage Förster am Limbruchweg 22 bringen. Dort werden die Christbäume, wie auch bei den anderen sieben Kompostierungsanlagen im Ortenaukreis, ebenfalls kostenlos angenommen. Unabhängig davon werden in vielen Städten und Gemeinden Christbäume von Vereinen oder anderen Organisationen eingesammelt oder können bei eigens dafür eingerichteten Sammelplätzen abgelegt werden.  

Christbäume werden, wie alle anderen Grünabfälle auch, in Kompostierungsanlagen verwertet und müssen daher von Lametta und anderen Dekorationen befreit sein. 

Die Adressen, Öffnungszeiten und Kontaktdaten der Wertstoffhöfe und Kompostierungsanlagen gibt es auf der Homepage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de.  

Weitere Auskünfte gibt es bei der Abfallberatung des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter Tel. 0781 805-9600 oder per E-Mail an abfallwirtschaft@ortenaukreis.de.