Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau

Batterien und Akkus dürfen nicht über die Graue Tonne entsorgt werden

Sie stecken in Fernbedienungen, Handys oder Uhren – jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 1,5 Milliarden Batterien und Akkus auf den Markt gebracht. Ob kleine Knopfzellen oder 9-Volt-Block, eines haben sie gemeinsam: Sie dürfen nach ihrem Gebrauch nicht in den Hausmüll, sondern müssen fachgerecht entsorgt werden. 

Der Grund dafür sei einfach, so Abfallberater Michael Lehmann vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis. „Die Batterien enthalten wertvolle Rohstoffe wie Zink, Eisen oder Mangan, die wiedergewonnen werden können. Einige enthalten aber auch noch Schwermetalle wie Cadmium, Quecksilber oder Blei, die natürlich nichts in der Grauen Restmülltonne verloren haben.“ Eine getrennte Entsorgung schone außerdem Ressourcen und schütze die Umwelt. 

Um Haushaltsbatterien und Akkus zu entsorgen gibt es im Ortenaukreis verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste Lösung ist die Rückgabe im Handel. Überall dort, wo Batterien gekauft werden können, müssen die verbrauchten Batterien kostenlos zurückgenommen werden. Daneben gibt es die grünen Batteriesammelbehälter, die in vielen Gemeinden am Rathaus, an der Schule, beim Kindergarten oder sonstigen öffentlichen Einrichtungen aufgestellt sind. Bei der mobilen Problemstoffsammlung werden Haushaltsbatterien und Akkus ebenfalls gebührenfrei angenommen. Alle Termine der Problemstoffsammlung sind auf der Rückseite des Abfallabfuhrkalenders und auf der Internetseite des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de aufgelistet. 

Darüber hinaus können auch auf den Wertstoffhöfen des Ortenaukreises, die Elektro- und Elektronikgeräte annehmen, Haushaltsbatterien und Akkus kostenlos abgegeben werden. Die Abfallberater des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis weisen darauf hin, dass aus Sicherheitsgründen (Brandgefahr durch Kurzschluss) bei Lithium-Ionen-Batterien/Knopfzellen und -Akkus (sogenannte Hochenergiebatterien) die Pole vor der Abgabe abgeklebt werden müssen. 

Weitere Auskünfte zur Abfallentsorgung gibt es telefonisch bei den Abfallberatern des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter 0781 805-9600 oder per E-Mail unter

abfallwirtschaft@ortenaukreis.de.
Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government