Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.

Emissionsfreie Schienenfahrzeuge - Ortenaukreis wird technologischer Vorreiter

Verkehrsminister Hermann informiert Landrat Scherer

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann hat gestern in einem Schreiben Landrat Frank Scherer informiert, dass der Ortenaukreis Pionierregion in Sachen emissionsfreie Schienenfahrzeuge werden soll. Geplant ist, dass ab 2021 landesweit die ersten CO2-neutralen Züge im Schienenpersonennahverkehrsnetz in der Ortenau fahren. Nach zweijährigen Untersuchungen, Markterkundungen und einer Vielzahl von Expertengesprächen mit Industrie und Technik erklärt das Verkehrsministerium, dass im Ortenaukreis nahezu ideale Voraussetzungen für den Einsatz von Brennstoffzellenzügen vorlägen. Ein Einsatz dieser Schienenfahrzeuge mit modernster Antriebstechnik sei ab 2021 möglich, wenn der Vertrag des Landes mit der SWEG über den Betrieb der Ortenau-S-Bahn (OSB) Ende 2021 auslaufe und unter der Vorgabe eines emissionsfreien Betriebs neu ausgeschrieben werde.  

„Ich freue mich sehr, dass der Ortenaukreis technologischer Vorreiter werden soll und begrüße die Entscheidung des Verkehrsministeriums sehr. Ich stimme mit Minister Hermann überein, dass Baden-Württemberg bei der Förderung und Anwendung alternativer Antriebe auch und insbesondere im öffentlichen Verkehr einer führende Rolle einnehmen muss“, kommentiert Landrat Frank Scherer die Entscheidung aus Stuttgart.  

Konkret geplant sei der Einsatz von Brennstoffzellenzügen auf allen Strecken, die heute von der Ortenau-S-Bahn GmbH betrieben werden, weil hier nicht nur passende topographische Gegebenheiten vorlägen, sondern auch die für diese Fahrzeuge benötigten „fahrdynamischen und kapazitativen Anforderungen“, heißt es in dem Ministerschreiben. Hierunter fallen etwa die Achertal-, Renchtal-, Kinzigtal- und die Harmersbachtalbahn sowie Teile der Rheintal- und der Schwarzwaldbahn. 

In Baden-Württemberg verlaufen Schienenstrecken mit einer Gesamtlänge von über 4000 Kilometern, rund 40 Prozent davon sind nicht elektrifiziert. Auch im Ortenaukreis fährt ein Großteil der Züge mit Dieselantrieb, da die Stichstrecken entlang der Rheintalbahn und Schwarzwaldbahn nicht mit Oberleitungen ausgerüstet sind. 

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government