Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.

Kreistag sagt ja zur Breitband Ortenau Gmbh & Co. KG

Gesellschaft zum Glasfasernetz-Ausbau gegründet

Der Kreistag des Ortenaukreises hat sich in seiner heutigen Sitzung einstimmig für die Gründung einer Gesellschaft zum Aufbau einer kreisweiten Breitbandinfrastruktur („Backbone-Netz“) ausgesprochen. Die Breitband Ortenau Gmbh & Co. KG ist eine kommunale Gesellschaft in öffentlicher Hand. „Gesellschafter sind der Ortenaukreis und die sich beteiligenden Städte und Gemeinden. Unser Geschäftsmodell ist offen für den Eintritt weiterer Gesellschafter, sieht aber vor, dass die GmbH & Co. KG mindestens zu 75 Prozent in öffentlicher Hand bleiben muss. Der große Vorteil dieser Unternehmensstruktur ist, dass damit die Fördermöglichkeiten im Bereich Breitbandausbau optimal ausgenutzt werden können“, informierte Landrat Frank Scherer. 

Diana Kohlmann, Leiterin der Stabsstelle Breitband beim Landratsamt, stellte den Kreistagsmitgliedern die wesentlichen Eckpunkte der Ortenau Breitband GmbH & Co vor. „Das Stammkapital der Gesellschaft stellen Landkreis sowie Städte und Gemeinden mit jeweils einem Euro pro Einwohner. Die Gesellschaft, ausgestattet mit Geschäftsführung, Gesellschafterversammlung und Aufsichtsrat, erwirbt bei neu errichteten Strecken das Eigentum am Netz, damit sie es einheitlich verpachten kann, oder pachtet bestehende Trassen an. Über ein Kontenmodell wird jedes Netz wirtschaftlich der jeweiligen Kommune zugeordnet, damit sorgen wir für Transparenz und können die finanziellen Mittel jeder Kommune genau zuweisen“, so Kohlmann. 

Für das Kreis-Backbone seien insgesamt 701 Kilometer Leitungstrassen notwendig, um alle 51 Städte und Gemeinden im Ortenaukreis an ein Glasfasernetz anzuschließen. „Neu gebaut werden müssen 284 Kilometer, den Rest können wir über Mitverlegung durch Baumaßnahmen und Anpacht realisieren“, so Kohlmann, die mit einer Investition von 38,7 Millionen Euro für das Backbone rechnet.  

Als Grundlage für einen Beschluss in der jeweiligen Gemeinde wird Diana Kohlmann im November in neun Informationsveranstaltungen alle 51 Städte und Gemeinden des Ortenaukreises über die GmbH & Co. KG informieren. 

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government