Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.

Breitband-Ausbau: Ortenaukreis erhält weitere Förderbescheide

Großes Bild anzeigen
v.l.n.r. Friedlinde Gurr-Hirsch MdL (CDU), Frank Scherer (Landrat des Ortenaukreises), Thomas Strobl (Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration). Bildquelle: Innenministerium

Zwei Förderbescheide über zusammen knapp 84.000 Euro aus dem Breitbandförderprogramm des Landes Baden-Württemberg nahm heute morgen der Landrat des Ortenaukreises, Frank Scherer, aus den Händen des Ministers für Digitalisierung, Thomas Strobl, in Stuttgart entgegen. Der Ortenaukreis verwendet das Geld für den Aufbau seines Backbone-Netzes. Das ist ein kreisweites Basisnetz aus Glasfaserleitungen mit mindestens zwei Netzknoten pro Gemeinde als Übergabepunkte für die Anbindung der Ortsnetze. Dieses Netz soll schnelles Internet in Gegenden des Ortenaukreises ermöglichen, die bisher aus Gründen der Wirtschaftlichkeit unberücksichtigt geblieben sind. 

„Ich freue mich sehr über die gute Nachricht aus Stuttgart und bedanke mich für die Fördermittel und auch für die gute Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung“, sagt der Landrat. Scherer betont, dass im Landratsamt weiter mit Hochdruck daran gearbeitet werde, den vom Kreistag vergangenen Dezember verabschiedeten straffen Handlungsplan für ein kreisweites Hochgeschwindigkeitsnetz zügig umzusetzen: „Mein zugegebenermaßen ehrgeiziges Ziel ist es, dass der Kreis unter optimaler Ausschöpfung aller zur Verfügung stehenden Förderungen das Glasfaser-Backbone innerhalb von vier Jahren baut und es Jahr 2020 fertiggestellt ist. Wir müssen bei diesem Thema ehrgeizig sein, denn mindestens genauso wichtig wie Verkehrsinfrastrukturen sind heute Medieninfrastrukturen. Letztendlich geht es um die Existenzfähigkeit unserer Unternehmen und die Lebensqualität unserer Bevölkerung.“

Das Kreisbackbone-Netz umfasst nach dem Masterplan des Kreises etwa 700 Kilometer Glasfaserleitungen. 284 Kilometer müssen neu gebaut werden und bei 417 Kilometer können Synergien durch Mitverlegung oder Pacht von vorhandenen Leerrohren oder Leitungen genutzt werden. Bis Ende 2016 werden im Ortenaukreis durch Mitverlegungen bereits 15,1 der 417 Kilometer Synergietrassen begonnen oder fertiggestellt sein.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government