Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Zuwanderung: Landratsamt löst Containerunterkunft an Ortenauhalle Lahr vorzeitig auf

Das Landratsamt Ortenaukreis löst die Containerunterbringung bei der Ortenauhalle im Mauerfeld in Lahr bereits Ende Oktober 2016 und somit früher als ursprünglich geplant auf. Der Abbau der Containeranlage, die Wohn- sowie Funktionsbereiche für 60 Menschen umfasst, erfolgt voraussichtlich bis Ende November 2016. Damit entspricht der Landkreis dem gemeinsamen Anliegen der Stadt Lahr und der Landesgartenschau 2018 GmbH, die Baumaßnahmen, die im Rahmen der Landesgartenschau im Umfeld der Halle umgesetzt werden sollen, durch die frühzeitige Aufgabe der Unterbringung zu erleichtern.

„In Lahr mussten wir im letzten Jahr kurzfristig viele neue Plätze schaffen, um die zahlreichen uns zugeteilten Zuwanderer unterbringen zu können. Ich freue mich daher sehr, dass wir die Stadt Lahr und die Landesgartenschau 2018 unterstützen können, um im Zuge der Vorbereitungen der Landesgartenschau zu deren Gelingen beizutragen“, so Landrat Frank Scherer. Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller zeigte sich erfreut über die Mitteilung aus dem Landratsamt und unterstrich, dass die Stadt Lahr die Maßnahme ausdrücklich begrüße und dem Landrat für das Entgegenkommen danke.

Die Abfuhr der Container kann voraussichtlich Ende November 2016 erfolgen. Zunächst werden die derzeit noch in den Wohncontainern untergebrachten 55 Zuwanderer in andere vorläufige Unterbringungen im Ortenaukreis verlegt, das Mobiliar ausgeräumt sowie die Zu- und Ableitungen demontiert.

Wohin die derzeitigen Bewohner umziehen werden, wird kurzfristig und in Abhängigkeit von den jeweils zum Monatsbeginn vom Land zugewiesenen Neuankömmlingen entschieden. Soweit möglich nimmt das Landratsamt bei der Verlegung in andere Gemeinschaftsunterkünfte Rücksicht auf persönliche Umstände, wie etwa familiäre Konstellationen oder bereits bestehende Arbeitsverhältnisse. Einige der Bewohner können aufgrund einer bis dahin erteilten Aufenthaltserlaubnis voraussichtlich direkt in eine eigene Wohnung oder in die Anschlussunterbringung umziehen.

In Lahr gibt es nach der Auflösung der Containerunterkunft an der Ortenauhalle noch Unterbringungskapazitäten in einer Größenordnung von 935 Plätzen.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government