Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.

Landrat Frank Scherer gibt Startschuss zum Bau eines Radwegs zwischen Haslach und Hofstetten

Großes Bild anzeigen
Landrat Frank Scherer (3. v. l.) gab heute Nachmittag gemeinsam mit den Bürgermeistern Karl Burger, Mühlenbach (4. v. l.), Heinz Winkler, Haslach (2. v. l.), Henry Heller, Hofstetten (5. v. l.) und Roland Wacker (1. v. l.) Stadtbauamtsleiter von Hausach den Startschuss für den Neubau einer Rad- und Gehwegverbindung zwischen Haslach und Hofstetten. Mit dabei waren auch (rechts) Vertreter der beteiligten Baufirmen. Foto: LRA

Landrat Frank Scherer gab heute Nachmittag den Startschuss für den Neubau einer 320 Meter langen und 2,50 Meter breiten Rad- und Gehwegverbindung zwischen Haslach und Hofstetten entlang der Kreisstraße 5358. „Mit jedem Meter Radweg erhöhen wir die Verkehrssicherheit, denn Radwege schützen die schwächsten Verkehrsteilnehmer – von Schulkindern bis hin zu Berufspendlern, Spaziergängern und Freizeitradlern. Und wir leisten einen wichtigen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität“, bekräftigte Scherer beim gemeinsamen ersten Spatenstich mit den Bürgermeistern Heinz Winkler (Haslach) und Henry Heller (Hofstetten). Gut ausgebaute Radwegeverbindungen mache die Ortenau auch attraktiv für Touristen. „Radtourismus boomt! Deswegen ist auch dieser verhältnismäßig kurze Radweg so wichtig auf dem Weg zu einem geschlossenen kreisweiten Radwegenetz“, sagte Scherer.

Anfang September soll der neue Radweg bereits frei gegeben werden. Für den Bau muss die Straße halbseitig gesperrt werden. Es gibt eine Ampelregelung.

Die Gesamtkosten für den Rad- und Gehweg inklusive neuer Fahrbahndecke bis Ortsmitte Haslach belaufen sich auf rund 210.000 Euro. Davon übernimmt der Ortenaukreis 124.000 Euro, das Land bezuschusst den Radwegebau mit 70.000 Euro, 16.000 Euro trägt die Stadt Haslach.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government