Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.

Erfolgreiches Jahr der Kindertagespflege im Ortenaukreis endet

Großes Bild anzeigen
Obere Reihe v. l.: Patricia Horn, Referentin und Erzieherin aus Lahr, Patricia Arnecke, Jugendamt Landratsamt Ortenaukreis, Ines Cohen und Christina Wiartallla, Logopädinnen aus Offenburg Untere Reihe v. l.: Ines Bloth, Fachreferentin Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg, Claudia Ohnemus, Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO), Magdalena Striebel, Fachberatung Sprachkitas Caritasverband Erzdiözese Freiburg, Tania Rodas de Wagner, 1. Vorsitzende des Tagesmütterverein Offenburg e.V., Heiko Faller, Leiter des Jugendamts im Landratsamt Ortenaukreis. Foto: LRA

Mit einem Fachtag zum Thema Sprache haben das Jugendamt im Landratsamt Ortenaukreis und die Träger der Kindertagespflege im Landkreis am Freitag, 24. Juni, das Jahr der Kindertagespflege beendet. Bei der Abschlussveranstaltung im Landratsamt in Offenburg gab das Jugendamt gemeinsam mit dem Tagesmütterverein Offenburg, dem Tagesmütterverein Hanauerland Kehl und dem Diakonischen Werk im Evangelischen Kirchenbezirk Ortenau mit seinen Standorten in Lahr, Achern und Kinzigtal Tagesmüttern aus der Region noch einmal die Gelegenheit, an einem vielseitigen Angebot praxisorientierter Workshops teilzunehmen.

„Wie Kinder sprechen lernen wird maßgeblich von den Bezugspersonen eines Kindes, von Eltern, Familie, Freunden, Erzieherinnen und Erziehern, Lehrkräften und auch Tagespflegepersonen geprägt und beeinflusst“, so Heiko Faller, Leiter des Jugendamts im Landratsamt Ortenaukreis. „Sie haben die Möglichkeit die Entwicklung von Sprache als wichtigstes Kommunikationsmittel und Grundlage zur Aneignung von Bildung schon sehr früh aufmerksam zu fördern und zu begleiten“, motivierte Faller die rund 60 Teilnehmerinnen. Nach heutigen Erkenntnissen trage Sprache bereits im frühsten Kindesalter maßgeblich zur Persönlichkeitsbildung und zum Aufbau der sozialen Beziehungen bei und eröffne den Zugang zu Bildung und erfolgreicher Schullaufbahn. „Und deshalb“, erläuterte der Jugendamtsleiter abschließend „spielt ein erfolgreicher, sicherer Umgang mit Sprache, eine gute Kommunikation, nicht erst im Erwachsenenleben eine Hauptrolle.“

In ihren Workshops führten die Fachreferentinnen etwa des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis (PNO), des Caritasverbands für die Erzdiözese Freiburg e.V und des Landesverbands Kindertagespflege Baden-Württemberg e. V. die Teilnehmerinnen zunächst an die Herausforderungen und Chancen der alltagsintegrierten Sprachbildung heran. In Gruppen erarbeiteten sie die Themen Sprachbildung im Alltag, Sprache und Bewegung im Kleinkindalter, Mehrsprachigkeit und Spracherwerb.

Seit Juli 2015 hatten die Träger der Kindertagespflege im Ortenaukreis im Rahmen eines Jahres der Kindertagespflege auf verschiedensten Aktionstagen in der Region verstärkt über das Angebot der Kindertagespflege informiert, um auf diese familiennahe und flexible Betreuungsform aufmerksam zu machen. Wunsch und Ziel war es auch, so neue Tagespflegepersonen zu gewinnen, um das Angebot dem Bedarf entsprechend weiter auszubauen und zu etablieren.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government