Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau

Ortenauer Bürgerfest am Tag des Bieres - 500 Jahre Reinheitsgebot

Großes Bild anzeigen
Extra für das Bürgerfest wurde ein Bierkrug gestaltet, der auch einen 0,1-Liter-Füllstrich hat. So können die Gäste verschiedene Spezialitäten der Ortenauer Brauereien versuchen und gegenüberstellen, Nachweis: LRA

Am 23. und 24. April lädt Landrat Frank Scherer die Ortenauerinnen und Ortenauer ein, das 2. Ortenauer Bürgerfest zu feiern. Auf Initiative Scherers schlossen sich diesmal die fünf führenden Brauereien im Ortenaukreis als Mitveranstalter an, um im Jubiläumsjahr des deutschen Reinheitsgebots am Tag des Bieres (23. April) die Ortenauer Braukultur zu präsentieren.

„Nachdem das erste Ortenauer Bürgerfest 2014 auf Schloss Ortenberg zahlreiche Besucher anlockte, wollen wir in diesem Jahr erneut gemeinsam feiern. Wir haben eine hervorragende Braukultur in der Ortenau. So kam mir die Idee eines gemeinsamen Festes mit den fünf führenden Ortenauer Brauereien, die sofort zugesagt haben“, so Scherer.

Mit dabei sind die Schlossbrauerei Stöckle Schmieheim, die Brauerei Kleines Bierhaus Schwanau, die Familienbrauerei Ketterer Hornberg, Kronenbrauerei Offenburg sowie die Familienbrauerei Bauhöfer Renchen-Ulm.

„Ich freue mich, dass wir zum Jubiläum des Reinheitsgebots gemeinsam die größte Bierprobe auf die Beine stellen, die es je in der Ortenau gegeben hat“, sagt der Landrat.

Gefeiert wird auf dem Marktplatz in Offenburg in einem 20 mal 60 Meter großen Zelt mit Platz für rund 1000 Personen. Dabei können 50 verschiedene Bierspezialitäten aus der Ortenau erlebt und erschmeckt werden, darunter auch alkoholfreie Biersorten. „Es geht dabei an erster Stelle nicht um die Masse, sondern um die Qualität. Deswegen haben wir auch extra Bierkrüge anfertigen lassen, die auch einen 0,1-Liter-Füllstrich haben. So können die unterschiedlichen Sorten verkostet und gegenübergestellt werden. Der bewusste Genuss steht im Vordergrund“, so Scherer.

Es gibt eine klassische Bierfest-Küche mit Spezialitäten wie „Ortenauer Sudhausteller“ oder „Bibbeleskäse mit Bratkartoffeln“. Der extra für das Fest gestaltete Bierkrug kostet zwei Euro inklusive einem 0,1 Liter-Probeschluck. Das Nachfüllen mit 0,1 Liter kostet dann jeweils einen Euro. Nachfüllen mit 0,3 Liter gibt’s für 2,50 Euro.

Der Ausschank im großen Festzelt beginnt am Samstag, 23. April ab 11 Uhr, nach Bierfest-Tradition an Holztischen und bei Selbstbedienung. Offizielle Festeröffnung ist um 16 Uhr mit Fassanstich durch Landrat Frank Scherer und den Bürgermeistern aus den Orten der Brauereien. Die musikalische Umrahmung übernimmt das Blasmusikorchester des Landratsamtes. Um 20 Uhr wird bei einem Live-Konzert der Partyband „Wilde Engel“ weitergefeiert.

Am Sonntag, 24. April, können die Festbesucher von 11 Uhr bis 17 Uhr die Biervielfalt bei Bewirtung und musikalischer Unterhaltung durch Musikvereine aus den Regionen der Ortenauer Brauereien genießen.

Der Eintritt ist an beiden Festtagen frei. Eine Platz-Reservierung kann nicht vorgenommen werden. Aus Sicherheits-Gründen wird das Festzelt ab einer bestimmten Besucherzahl geschlossen. Die Veranstaltung ist sicherheitsüberwacht.

Weitere Infos unter www.ortenaukreis.de/buergerfest.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government