Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Ausbildung zum Straßenwärter (m/w/d)

Du bist körperlich fit und arbeitest gerne im Team? Während Deiner Ausbildung zum Straßenwärter (m/w/d) bist du mit Deinen Kolleginnen und Kollegen draußen unterwegs und kümmerst Dich um Schlaglöcher, Absperrungen für Baustellen oder kaputte Straßenschilder. Dabei erweiterst Du dein theoretisches Wissen über die Fahrzeuge, Maschinen und Baustoffe und setzt dieses in der Praxis um.
Die zusammengefassten Informationen findest Du auch in unserer Jobcard zum Download.

Jetzt online bewerben!

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum Straßenwärter (m/w/d) ist eine duale Ausbildung im öffentlichen Dienst. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und beginnt am 1. September. Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich!

Ausbildungsort

Die praktische Ausbildung kannst Du in den Straßenmeistereien des Ortenaukreises in Offenburg, Achern, Haslach und Lahr absolvieren.

Die Berufsschule ist die Gewerbliche Schule in Nagold. Dort bekommst Du das fachtheoretischen Wissen vor allem in den Bereichen Mathematik, Technik und Physik vermittelt. Die Theorie erfolgt im Blockunterricht. In Nagold findet auch die überbetriebliche Ausbildung statt.

Ausbildungsinhalte

Straßenwärter übernehmen sehr umfangreiche und vielseitige Aufgaben. Jahreszeiten und Witterung geben hierbei die Arbeitsschwerpunkte vor. Im Sommer überwiegen die Pflege von Grünflächen entlang der Straßen sowie Instandsetzungsarbeiten an Straßen und Brücken. Im Winter muss in erster Linie Schnee von der Straße geräumt und evtl. gestreut werden. Im Herbst bzw. Frühjahr sind Reinigungs- und Reparatur-arbeiten sowie die Pflege von Gehölzen angesagt. Moderne Maschinen unterstützen Dich bei Deiner Arbeit. Neben der Bedienung dieser Maschinen gehört auch deren Wartung und Instandhaltung zu Deinen Aufgaben. Außerdem machst Du während der Ausbildung den PKW- und LKW-Führerschein.

Ausbildungsvergütung

Deine Ausbildungsvergütung beträgt im

1. Jahr 1.018,26 €
2. Jahr 1.068,20 €
3. Jahr 1.114,02 € monatlich (Stand 2020 nach TVAöD).

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 30.09. des Vorjahres.

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören folgende Unterlagen:
• Anschreiben,
• Lebenslauf (tabellarisch),
• die letzten beiden Schulzeugnisse, bzw. Zeugnisse, die den Lebenslauf lückenlos belegen.

Dein Mehrwert

  • Eine abwechslungsreiche Ausbildung in einer vielfältigen Behörde mit rund 100 Auszubildenden und Studenten.
  • Durch unsere Straßenmeistereien im gesamten Ortenaukreis ist eine wohnortnahe Ausbildung möglich.
  • Während der Ausbildung machst Du den PKW- und den LKW-Führerschein und wir übernehmen dafür die Kosten.
  • Eine Willkommensveranstaltung und spannende Einführungstage sorgen für einen perfekten Start.
  • Durch verschiedene Aktionen wie unser Azubi-Frühstück, unser Azubi-Ausflug oder die Azubi-Weihnachtsfeier bieten wir einen echten Mehrwert.
  • Nach der Ausbildung bieten wir sehr gute Übernahmechancen und unterstützen Dich gerne bei Weiterbildungsmaßnahmen.

Deine Kompetenzen

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Freude an Natur und körperlicher Arbeit im Freien
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • körperliche Eignung und Fitness
  • Führerscheintauglichkeit für Klasse CE

Deine Perspektive

Bei entsprechender Leistung und sofern wir freie Stellen haben, übernehmen wir Dich gerne in ein Beschäftigungsverhältnis. Zunächst erfolgt der Einsatz als Straßenwärter in der Kolonne. Nach ausreichend praktischer Erfahrung und guten Leistungen kannst Du zum Kolonnenführer oder Streckenwart aufsteigen. Zudem ist eine Weiterbildung zum Straßenmeister möglich!