Hilfsnavigation

Europa Kommunalwahl 2019
Europa Kommunalwahl 2019

Hier können Sie die Wahlergebnisse einsehen.
>> zur Europawahl
>> zur Kreistagswahl

Ambulante gesundheitliche Versorgung im Ortenaukreis

Die ambulante gesundheitliche Versorgung ist ein wichtiges Thema, das alle persönlich betrifft. Es wird zunehmend schwieriger einen Termin bei Ärzten und Ärztinnen oder anderen Berufsgruppen im Gesundheitssystem zu bekommen.

Die Kommunale Gesundheitskonferenz hat daher eine Arbeitsgruppe zum Thema „Sicherstellung der ambulanten medizinischen Versorgung im Ortenaukreis (sektorenübergreifende Versorgung)“ gegründet. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, Handlungsempfehlungen zur lokalen sektorenübergreifenden gesundheitlichen Versorgung im Ortenaukreis und Nachnutzungskonzepte für die aufzugebenden Klinikstandorte zu erstellen. Eine sektorenübergreifende Versorgung bedeutet, dass sowohl die ambulante und stationäre Versorgung als auch die Gesundheitsförderung und Prävention, Rehabilitation, Pflege, Arzneimittelversorgung, Leistungen von sozialen Einrichtungen und ehrenamtliche Strukturen miteinander verknüpft werden.

Hier bekommen Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung zur ambulanten gesundheitlichen Versorgung bis zum 31.01.2019 zu äußern. Mit Ihrer Teilnahme helfen Sie uns, eine Einschätzung der aktuellen Lage zu erhalten. Die Teilnahme erfolgt anonym. Um eine örtliche Zuordnung vornehmen zu können, bitten wir Sie jedoch, die Postleitzahl Ihres Wohnortes anzugeben. Die Ergebnisse dieser und weiterer Umfragen werden für Regionale Strukturgespräche, die im Anschluss geplant sind, aufbereitet und mit Ihnen diskutiert.

Weitere Hintergrundinformationen:

Der Ortenaukreis ist vom Ministerium für Soziales und Integration im Regierungsbezirk Freiburg als Modellregion für sektorenübergreifende Versorgung ausgewählt worden. In diesem Zusammenhang sind, mit Unterstützung der Universität Stuttgart, im Ortenaukreis Regionale Strukturgespräche zum Thema ambulante gesundheitliche Versorgung geplant. Die Ergebnisse dieser Bürgerbefragung dienen u.a. als Diskussionsgrundlage für die Regionalen Strukturgespräche. Im Anschluss daran werden Handlungsempfehlungen für die Politik im Kreis, Land und Bund erarbeitet. In diesem Projekt sollen neue Wege der Verknüpfung von ambulanter, stationärer und Notfallversorgung gefunden werden.

Zur Darstellung der aktuellen Versorgungsstrukturen erfolgen folgende Arbeitsschritte:

  • Eine Befragung niedergelassener Ärzte und Ärztinnen, ausgewählter Facharztgruppen sowie Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen. Die Auswertung läuft derzeit.
  • Eine Befragung aller Gemeinden (Ankündigung des Projektes „Regionale Strukturgespräche“ und Ermittlung von Stakeholdern).
  • Analyse bestehender Daten zum Gesundheitsheitszustand der Bevölkerung sowie zum gesundheitlichen Versorgungssystem in den Bereichen, in denen die Regionalen Strukturgespräche stattfinden sollen.

Die Erstellung von Handlungsempfehlungen zur lokalen sektorenübergreifenden gesundheitlichen Versorgung im Ortenaukreis und von Nachnutzungskonzepten für die aufzugebenden Klinikstandorte erfolgt aus den Ergebnissen aller o.g. Prozesse durch die Arbeitsgruppe.

Kontakt

Detailansicht der Adresse anzeigen
Leiterin der Geschäftsstelle
Gesundheitsamt
Badstraße 20
77562 Offenburg
Karte anzeigen

Telefon: 0781 805 1427
Fax: 0781 805 9710

Kontaktformular

Hinweise

Fachliche Leitung der KGK

Detailansicht der Adresse anzeigen
Amt für Soziale und Psychologische Dienste