Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Diese Corona-Hilfen sind am 31.03.2021 ausgelaufen.

Bis dahin gestellte Anträge werden bearbeitet. Informationen über Zusagen oder Ablehnung erhalten Sie digital über Ihr Servicekonto Baden-Württemberg.

****

Das Hilfspaket soll gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen in Baden-Württemberg aus den Zuständigkeitsbereichen des Ministeriums für Soziales und Integration finanziell unterstützen.
Das gilt vor allem für solche im sozialen Bereich, die

  • aufgrund der Corona-Pandemie unverschuldet in Existenznot geraten sind oder zu geraten drohen und
  • bislang keine oder keine auskömmliche, im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehende, finanzielle staatliche Unterstützung erhalten haben.

Beispiele für Vereine, die antragsberechtigt sind:

  • Nachbarschaftshilfen,
  • Offene Hilfen,
  • Tafelvereine,
  • Selbsthilfevereine,
  • Betreuungsvereine,
  • Mehrgenerationenhäuser,
  • Vereine und freie Träger der Kinder- und Jugendarbeit/ Träger der freien Jugendhilfen,
  • Familien- und Mütterzentren,
  • Migrantenvereine und -organisationen,
  • Vereine und Organisationen im Bereich der Demokratieförderung,
  • Frauen- und Kinderschutzhäuser,
  • gemeinnützige Träger der Schwangerschaftsberatung,
  • Vereine im Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung sowie solche im Bereich der Wohnungslosenhilfe.

Die Gelder aus diesem Finanzhilfe-Programm werden als nicht rückzahlbare Billigkeitsleistung zur Überwindung des existenzbedrohlichen Liquiditätsengpasses gewährt, der durch die Corona-Pandemie vom Frühjahr 2020 entstanden ist.
Es kann eine einmalige Soforthilfe bis zu einer maximalen Höhe von insgesamt 12.000 Euro beantragt werden.