Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Erhebung von Zusatzmerkmalen

Nur ein Teil der Personen, die für die Bevölkerungszählung befragt wurden, muss für den Zensus 2022 detailliert Auskunft geben. Im Ortenaukreis ohne Kehl, Lahr und Offenburg sind dies rund 26.000 Personen. Sie werden zufällig aus den Befragten für die Bevölkerungszählung gezogen. Die gezogenen Personen müssen Auskunft geben. Diese Pflicht wurde im Gesetz verankert. Denn nur wenn alle gezogenen Einwohnenden Auskunft geben, reichen die Informationen für sinnvolle Entscheidungen aus.

Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg bietet an, die Fragen online zu beantworten. So können die Auskunftspflichtigen selbst entscheiden, wann sie in der angegebenen Frist antworten. Hierfür werden bei der Befragung für die Bevölkerungszählung Zugangsdaten ausgegeben.