Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Winter in Offenburg.
Beim diesjährige Preisträgerkonzert des Wettbewerbes "Jugend musiziert" am Sonntag, 20. Juni, in der Sparkassenzentrale in Offenburg stellten die Ortenauer Bundespreisträger des diesjährigen Wettbewerbs ihr musikalisches Können und das hohe Niveau der Ausbildung an den Ortenauer Musikschulen unter Beweis. Die Veranstalter, das Landratsamts Ortenaukreis und der Regionalausschuss "Jugend musiziert", konnten im Rahmen des Konzerts 25 Teilnehmer für ihr erfolgreiches Abschneiden auf Bundesebene auszeichnen. Die Prämierten brachten Stücke für Blasinstrumente oder Gesang mit Klavierbegleitung aus unterschiedlichen Epochen und Gattungen zu Gehör. Einen außergewöhnlichen Höhepunkt bot Jaro Baran, der bravourös auf dem Marimbaphon einen Libertango des zeitgenössischen Komponisten Eric Sammut interpretierte. Die Urkunden überreichten den Bundespreisträgern Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner - in Vertretung für die wegen Krankheit verhinderte Erste Landesbeamtin Elke Höpfner-Toussaint - und der Vorsitzende des Regionalausschusses Rudolf Heidler. Sie gratulierten den erfolgreichen Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern und dankten zugleich den Eltern und Musiklehrern, die die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg unterstützten. "Musikalische Erziehung ist nicht nur das Lernen eines Instruments oder kulturelle Bildung. Sie fördert und stärkt auch die Persönlichkeit der jungen Menschen und wappnet sie für die Herausforderungen der Zukunft. Daher leistet der Ortenaukreis auch in finanziell schwierigen Zeiten gerne seinen Beitrag", so Schreiner. Aus der Ortenau konnten sich 85 Teilnehmer für die Landesebene qualifizieren. Davon nahmen 25 am Bundeswettbewerb teil. Vier erspielten sich dabei einen ersten Preis, zehn einen zweiten und sechs einen dritten Preis. Mit sehr gutem Erfolg konnten zwei und mit gutem Erfolg drei Teilnehmer den Bundeswettbewerb abschließen. Der Offenburger Mallets-Spieler Jaro Baran erreichte mit der maximalen Punktzahl von 25 Punkten ein Traumergebnis.