Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach, ein Eigenbetrieb des Ortenaukreises, war mit über 215.000 Besuchern auch 2009 wieder das beliebteste Freilichtmuseum in Baden-Württemberg. Weit über ein Drittel aller Besucher der sieben Freilichtmuseen im Land kam nach Gutach. Trotz eines leichten Besucherrückgangs um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr konnte das Museum einen Gewinn von rund 51 000 Euro im Jahresabschluss 2009 erzielen, der am Dienstag, 29. Juni, im Kultur- und Bildungsausschuss des Ortenaukreises vorgestellt wurde. "Angesichts des Besucherrückgangs und vor dem Hintergrund der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise sind wir mit dem Jahresergebnis sehr zufrieden. Unser Ziel, ein ausgeglichenes wirtschaftliches Ergebnis am Jahresende vorzulegen, haben wir mit dem Gewinn sogar übertroffen", führte Margit Langer, Geschäftsführerin des Freilichtmuseums, aus. Der Gewinn beruht im wesentlichen auf der Steigerung der Verkaufserträge an Kiosk und Museumsladen sowie der Förderung einer Sonderausstellung durch die Landesstiftung Baden-Württemberg. Weniger Gruppenreisende seien insbesondere für den Rückgang der Besucherzahlen verantwortlich. So hätten zahlreiche Reisegesellschaften, die den Besuch des Vogtsbauernhofs seit Jahren als festen Bestandteil im Reiseprogramm anbieten, aufgrund mangelnder Nachfrage absagen oder ihre gebuchten Führungen stornieren müssen. Auch Schulklassen hätten sich, oft auch präventiv gegenüber der Ausbreitung der Schweinegrippe, kurzfristig gegen einen Museumsbesuch entscheiden. Zugleich konnte das Freilichtmuseum seine Beliebtheit bei ausländischen Gäste steigern. Insbesondere mehr Italiener und Spanier kamen in das Museum. Der Anteil an Familien mit Kindern blieb mit 23 Prozent der Gesamtbesucher auf dem erfreulich guten Niveau des Vorjahres, so Langer. Dies sei vor allem der Einrichtung von interaktiven Stationen, wie etwa einer Kuhglockenorgel, sowie dem umfangreichen Veranstaltungsprogramm mit Mitmachaktionen, Handwerksvorführungen, Landfrauentagen und offenen Werkstätten für Familien zu verdanken. "Unser Ziel ist es, den Erlebniswert des Vogtsbauernhofs kontinuierlich zu steigern", so Langer. Bestätigt sieht sich Langer dabei auch durch das Urteil der Besucher. Im Rahmen einer Abstimmung des SWR-Fernsehens, bei der 50 der beliebtesten Ausflugsziele in Baden-Württemberg zur Auswahl standen, belegte das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof den 7. Platz.