Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Offenburg, 12. Oktober 2010 - Landrat Frank Scherer hat am Dienstag, 12. Oktober 2010, auf dem Vorplatz des Landratsamts in Offenburg zehn neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz an die Sanitätseinheiten im Ortenaukreis übergeben. Im Beisein von Vertretern der Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes und des Malteser Hilfsdienstes, die die neuen Fahrzeuge in Empfang nahmen, vor Mitarbeitern des Katastrophenschutzes des Regierungspräsidiums Freiburg, Einsatzleitern der Rettungsdienste und der Leitstelle Ortenau sagte Scherer: "Mit diesen neuen Fahrzeugen entspricht die technische Ausrüstung der Sanitätsversorgung im Ortenaukreis modernsten Qualitätsstandards. Auch unsere Rettungskräfte sind hoch qualifiziert. Somit sind wir im Ortenaukreis für den Notfall gerüstet und können die Bevölkerung optimal versorgen." Die Fahrzeuge hat der Ortenaukreis im Einvernehmen mit den Hilfsorganisationen auf die fünf Standorte des Katastrophenschutzes im Ortenaukreis, die Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes Kehl, Offenburg, Lahr und Wolfach sowie den Malteser Hilfsdienst verteilt. Fünf Notfallkrankenwagen und vier Gerätewagen-Sanität wird das Deutsche Rote Kreuz in Rheinau, Appenweier, Rust, Friesenheim, Lahr, Oppenau, Offenburg, Zell am Harmersbach und Haslach stationieren. Einen Notfallkrankenwagen erhält der Malteser Hilfsdienst in Offenburg. Die Fahrzeuge werden aus Bundes- und Landesmitteln vor allem aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm finanziert.