Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
Die Integrierte Leitstelle Ortenau, die vom Landratsamt Ortenaukreis in Kooperation mit der DRK Rettungsdienst Ortenau GmbH betrieben wird, wird ab dem 1. April die Rettungsdiensteinsätze für das gesamte Kreisgebiet koordinieren. Durch eine organisatorische Änderung gehen dann Notrufe und Anforderungen für Krankentransporte auch aus den im nördlichen Kreisgebiet liegenden neun Gemeinden Rheinau, Achern, Renchen, Sasbach, Lauf, Sasbachwalden, Kappelrodeck, Seebach und Ottenhöfen bei der Leitstelle in Offenburg ein und werden dort unmittelbar bearbeitet. Bisher wurden diese Gemeinden durch die Integrierte Leitstelle Mittelbaden in Rastatt betreut.Für die Notrufnummern 110 (Polizei) und 112 (Feuerwehr und Rettungsdienst) ändert sich nichts. Nur wer in diesen Gemeinden einen Krankentransport anfordert, muss ab Freitag wie sonst auch im Ortenaukreis die 0781-19222 wählen. Für den Ärztlichen Notfalldienst am Wochenende und außerhalb der Sprechzeiten gilt die 01805-19292460 und den Zahnärztlichen Notfalldienst die 01803-22255511."Da wir inzwischen Integrierte Leistellen haben, die Feuerwehr, Rettungsdienst und Krankentransporte abdecken und der Notruf 112 seit 2009 für Feuerwehr und Rettungsdienst gilt, war eine Angleichung der Rettungsdienstbereiche an die Kreisgrenzen dringend geboten", betont Michael Loritz, zuständiger Dezernent beim Landratsamt Ortenaukreis. Damit sei jetzt gewährleistet, dass die Hilfeersuchen der Bevölkerung auch in der jeweils zuständigen Leitstelle des Kreises entgegengenommen und Zeitverzögerungen bei der Alarmierung der Hilfsorganisationen vermieden werden. Loritz geht davon aus, dass sich die Anzahl der Einsätze für Feuerwehr, Rettungsdienst und Krankentransport, die durch die Integrierte Leitstelle Ortenau koordiniert werden, durch die Angleichung der Rettungsdienstbereiche von rund 63.000 auf etwa 73.000 pro Jahr erhöht.Alle Ruf-Nummern ab dem 1. April 2011 noch einmal auf einen Blick Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst (europaweit): 112 Notruf Polizei: 110 Krankentransporte: 0781-19222 Ärztlicher Notfalldienst: 01805-19292460 Zahnärztlicher Notfalldienst: 01803-22255511