Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Winter in Offenburg.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
Der Ortenaukreis investiert bis 2012 rund 4,3 Millionen Euro in den Ausbau der Radwegeverbindung und die Sanierung der Kreisstraßen zwischen Kippenheimweiler, Wittenweier, Nonnenweier und Ottenheim. Der Ausschuss für Umwelt und Technik des Ortenauer Kreistags stimmte in seiner heutigen Sitzung der Auftragsvergabe für den ersten Abschnitt der Straßenbauarbeiten in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro an die Firma Vogel-Bau GmbH, Lahr, zu.Das Straßenbauamt kann damit den Auftrag für den Ausbau der Kreisstraßen zwischen Nonnenweier und Ottenheim, Kippenheimweiler und Wittenweier auf eine Fahrbahnbreite von 5,5 Metern vergeben. Mit den Bauarbeiten will der Kreis noch im April beginnen. Bis Ende 2011 werden sie voraussichtlich abgeschlossen sein. Im Gesamtprojekt ist darüber hinaus eine neue Geh- und Radwegbrücke über die Autobahn an der Kreisstraße von Nonnenweier nach Kippenheimweiler und der Abbruch und Neubau der Brücke über den Schutterentlastungskanal an der Kreisstraße 5343 von Nonnenweier nach Allmannsweier enthalten. Der Bau dieser Brücken ist für das Jahr 2012 vorgesehen. Der Ortenaukreis erweitert mit dem Gesamtprojekt das Radwegenetz entlang von Kreisstraßen um rund acht Kilometer auf über 130 Kilometer.