Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau.
Mit Familienfesten und Aktionen für Familien am kommenden Wochenende macht das Ortenauer Bündnis für Familien auf die Bedeutung von Familienfreundlichkeit aufmerksam. Anlässlich des bundesweiten Aktionstags der Lokalen Bündnisse für Familie unter dem Motto "Mitgedacht, mitgemacht – für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf" am 15. Mai 2011 finden in Offenburg und Oberwolfach zahlreiche Veranstaltungen statt. Bereits zum sechsten Mal nehmen die Lokalen Bündnisse für Familie den Internationalen Tag der Familie am 15. Mai zum Anlass, zu ihrem bundesweiten Aktionstag einzuladen. Das Thema in diesem Jahr ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Eltern mit Schulkindern. Familienfest in Oberwolfach Die Gemeinde Oberwolfach begeht den Internationalen Tag der Familie feierlich und beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag mit einem großen Frühlingsfest am Sonntag, 15. Mai. Dabei präsentiert die Gemeinde ihre Angebote zur Schulkinderbetreuung. Für ihr vorbildliches Betreuungskonzept vor allem für Schulkinder hat das Bundesfamilienministerium das Ortenauer Bündnis für Familien und die Gemeinde in dem Ideenwettbewerb "Unterstützungsnetzwerke für Berufstätige mit Schulkindern" ausgezeichnet. Bürgermeister Jürgen Nowak eröffnet das Fest um 11 Uhr. Rund um den Ortsteil Oberwolfach-Kirche bewirten und unterhalten die örtlichen Gastronome und Vereine die Gäste bis 18 Uhr. Gleichzeitig bieten die Gewerbetreibenden eine Leistungsschau an. Aktionen in und um Offenburg Die Offenburger Stadtteil- und Familienzentren (SFZ) warten am Aktionstag mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Das SFZ Albersbösch beginnt den Sonntag um 11 Uhr mit einem Familienbrunch, ab 14 Uhr gibt es eine Spielaktion auf dem Außengelände der Kita. Das SFZ am Mühlbach lädt schon am Freitag, 13. Mai, ab 14 Uhr Familien zu einem Backtag und am Samstag, 14. Mai, um 11 Uhr zu einer Radtour für Groß und Klein ein. Auch am Samstag bietet das SFZ Innenstadt von 14 bis 17 Uhr ein Familiengrillen. Ebenfalls kulinarisch ist das Angebot am 15. Mai im SFZ Oststadt mit einem Brunch für alle Altersgruppen und die ganze Familie von 9 bis 13 Uhr. Ein dreitägiges Familienseminar mit hohem Erholungs- und Freizeitcharakter für alleinerziehende Mütter und Väter veranstaltet das SFZ Uffhofen vom 13. bis zum 15. Mai im Tagungshaus Langenhard (bei Lahr). Gemeinsam laden die Evangelische Stadtkirchengemeinde, die Katholische Gemeinde Heilig Geist und das SFZ Stegermatt am Sonntag um 11.30 Uhr zu einem Krabbelgottesdienst in die Kirche St. Martin ein. Der Fachbereich Bürgerservice und Soziales der Stadt Offenburg bietet am Samstag von 13 bis 17 Uhr einen Nachmittag der offenen Tür im neuen Gebäude des Landschulheims auf dem Käfersberg an. Darüber hinauswarten das Sportmobil Offenburg, Kinderschminken, ein kreativer Malstand, Groß-Spiel-Angebote, ein Parcours am Kletterhang und das Käfersberg-Suchspiel auf die Besucher. Gemeinsame Erklärung zur besseren Vereinbarung von Familie und Beruf Im Rahmen ihres Bundeskongresses haben die Lokalen Bündnisse für Familie Ende Januar 2011 eine gemeinsame Erklärung zur Schulkindbetreuung und besseren Vereinbarung von Familie und Beruf an Staatssekretär Josef Hecken übergeben. Für das Ortenauer Bündnis hat Landrat Frank Scherer als einer der Erstunterzeichner die Erklärung für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterschrieben. "Unternehmen und Kommunen sind gefragt, kreative Lösungen für bessere Vereinbarkeit und gute Betreuung zu entwickeln – im Interesse von Eltern und Kindern", so der Landrat. Eine Berechnung der Prognos AG für den Zukunftsrat Familie im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zeigt, dass für 85 Prozent der Eltern mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein Top-Thema der Familienpolitik ist. Gerade wenn Kinder in die Schule kommen, müssen Eltern ihre Balance von Familie und Beruf neu organisieren. Bedarfsgerechte, flexible Betreuungsangebote spielen dabei eine wichtige Rolle. Die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht nur wichtig für die Eltern mit Schulkindern, sondern hat auch eine hohe wirtschaftliche Bedeutung. Laut den Ergebnissen der Studie könnten fast eine halbe Million Mütter in Deutschland, deren Kinder sich im Schulalter befinden, im Falle verlässlicher Betreuungsangebote kurzfristig wieder für den Arbeitsmarkt gewonnen werden.