Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Rund 60 Mühlen im Ortenaukreis bieten zum 18. Deutschen Mühlentag am kommenden Pfingstmontag (13. Juni 2011) Besuchern wieder ein besonderes informatives und unterhaltsames Programm. In keinem anderem Landkreis in Baden-Württemberg sind so viele Mühlen als historische Bauzeugen der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung der vergangenen Jahrhunderte zu bestaunen. Der bundesweit veranstaltete Mühlentag wurde von der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) ins Leben gerufen.Nicht selten finden in den geöffneten Mühlen Ausstellungen statt und werden Gegenstände des ehemaligen Müllerhandwerks gezeigt, die einen Einblick in die Mühlentechnik verflossener Jahre vermitteln. Bekanntlich ranken sich um Mühlen viele heitere und ernste Geschichten sowie Gedichte und Erzählungen vom Mahlen und der Bedeutung von Wind und Wasser.Einige Mühlenbesitzer bieten außerdem Besichtigungen, Führungen, sowie handwerkliche Vorführungen an. Aber auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ausschank und eine gute Bewirtung sowie teilweise musikalische Einlagen runden das Ereignis ab.Ein besonderes Highlight ist der Mühlentag auch wieder im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, der an diesem Tag zwischen 11 und 17 Uhr seine historischen und immer noch funktionsfähigen Schwarzwaldmühlen in Gang setzt. Insgesamt erwartet die Gäste ein facettenreiches Programm mit Führungen, Vorführungen und einer Mitmachaktion für Kinder und Familien. Unter fachkundiger Anleitung können sie in der Museumswerkstatt von 11 bis 16 Uhr Wasserräder bauen und natürlich auch laufen lassen.Die im Ortenaukreis zu besichtigenden Mühlen sind auf der Internetseite der Deutschen Mühlengesellschaft unter aufgeführt.