Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
Projekte im Ortenaukreis, die die Chancen junger Menschen beim übergang von der Schule in den Beruf und die Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt verbessern, können auch im kommenden Jahr Fördergelder aus dem Europäischen Sozialfond (ESF) erhalten. Der ESF stellt dafür insgesamt 500.000 Euro zur Verfügung. öffentliche, private, kirchliche und karitative Träger sowie Sozialpartner, Kommunen, kommunale Verbände oder Bildungs- und Sozialhilfeeinrichtungen können die Mittel bis spätestens 30. September 2011 bei der Landeskreditbank, Bereich "Finanzhilfen", Schlossplatz 10 in 76113 Karlsruhe beantragen. ESF-Anträge und Hinweise zur Antragstellung sind auf der Internetseite des Sozialministeriums abrufbar.Gefördert werden innovative Vorhaben, die einen Schulabbruch vermeiden oder die Berufswahlkompetenz verbessern sollen. Ebenfalls gefördert werden können Projekte, die zur Erhöhung der Chancengleichheit von Frauen bei der Eingliederung in Arbeit beitragen. Zur Zielgruppe gehören dabei Berufseinsteigerinnen, Wiedereinsteigerinnen, Alleinerziehende sowie Frauen mit Migrationshintergrund. über die Vergabe der Fördermittel entscheidet im Herbst der Regionale Arbeitskreis "Europäischer Sozialfonds" unter dem Vorsitz von Kreissozialdezernent Georg Benz.Nähere Informationen zu den Förderschwerpunkten, zum Förderverfahren oder zur Finanzierung können interessierte Projektträger über die Geschäftsstelle des Regionalen Arbeitskreises "Europäischer Sozialfonds" beim Landratsamt Ortenaukreis, Kommunale Arbeitsförderung, Lange Straße 51, 77652 Offenburg, Tel. 0781/805-9323 oder im Internet unter erhalten.In seinem laufenden Finanzierungszeitraum 2007 bis 2013 vergibt der Europäische Sozialfond 75 Milliarden Euro an Mitgliedstaaten und Regionen in der EU. Dem Land Baden-Württemberg stehen insgesamt 266 Millionen Euro zur Verfügung. Davon erhält der Ortenaukreis jedes Jahr 500.000 Euro.