Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
Zum Beginn des Ausbildungsjahres starteten heute 27 Auszubildende ihr Berufsleben im Landratsamt Ortenaukreis. Sie zählen zu den insgesamt 171 Auszubildenden, die in dem jetzt beginnenden Ausbildungsjahr einen Ausbildungsvertrag bei der Kreisverwaltung oder einer der Einrichtungen des Ortenaukreises abgeschlossen haben.Zum Beginn ihrer Berufslaufbahn beim Landratsamt Ortenaukreis begrüßte heute Dr. Nikolas Stoermer, Erster Landesbeamter, die neuen Kolleginnen und Kollegen. "Ich beglückwünsche Sie, dass Sie sich für einen interessanten Ausbildungsberuf in einem sehr abwechslungsreichen Aufgabenbereich entschieden haben." Das Landratsamt Ortenaukreis sei der größte Dienstleister der Region, der mit einem vielfältigen Leistungsangebot die Bürgerinnen und Bürger berate und betreue.Entsprechend den zahlreichen Dienstleistungen des Landkreises sind auch die Ausbildungsmöglichkeiten vielfältig. Unter den insgesamt 27 Auszubildenden beginnen zehn junge Menschen im Landratsamt Ortenaukreis mit der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Zudem bildet der Landkreis sechs angehende Forstwirte, eine Hauswirtschafterinnen, drei Straßenwärter sowie zwei Vermessungstechniker aus. Zwei zukünftige Winzer haben einen Ausbildungsplatz im Weingut Schloss Ortenberg erhalten, das als Zweckverband zum Landkreis gehört. Drei Auszubildende beginnen darüber hinaus ihre praktische Ausbildung im Rahmen eines dualen Studiengangs Soziale Arbeit.144 weitere junge Berufseinsteiger werden in diesem Jahr ihre Ausbildung in dem vom Landkreis getragenen Ortenau Klinikum sowie beim Pflege- und Betreuungsheim Ortenau beginnen. Die Ausbildungen führen unter anderem zum Beruf des medizinischen Fachangestellten, des pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenten, des Fachinformatikers sowie insbesondere zu Berufen im Gesundheits- und Pflegebereich.