Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Winter in Offenburg.
24 Denkmale im Ortenaukreis, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, bieten zum Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag, 11. September 2011, Besuchern ein besonderes informatives Programm. Unter dem Motto "Romantik, Realismus, Revolution – Das 19. Jahrhundert" können Kultur- und Geschichtsbegeisterte bundesweit Denkmäler einer stilistisch vielseitigen Epoche der Bau- und Kunstgeschichte besichtigen. So führen etwa ehrenamtliche Denkmalpfleger mit Bezug auf das Motto des Tages durch den Aussichtsturm und das Naturschutzzentrum in Seebach. In Lahr steht für Interessierte die Christuskirche von 11 bis 17 Uhr offen. Und bei einem Stadtrundgang durch Oberkirch können die Teilnehmer die Spuren der Revolution von 1848 entdecken. Auch bei Führungen und Ausstellungen etwa im Bergwerk Silbergründle in Seebach, in der Hammerschmiede mit Heimat- und Bienenmuseum in Lahr, beim Kommandobunker der französischen Armee auf der Hornisgrinde in Seebach und im "Herrenhaus" der Familie Roeder von Diersburg im Hohberger Ortsteil Diersburg erfahren Besucher von Eigentümern und Fachleuten spannende Details aus der Geschichte der Denkmale. Außerdem können sie sich unmittelbar vor Ort über den baulichen Zustand und die Maßnahmen zur Instandsetzung der Objekte informieren.Alle weiteren Angebote im Ortenaukreis sind im Internet unter abrufbar. Hier kann sich jeder die Denkmale seiner Region anzeigen lassen, nach Denkmalkategorien suchen und sich mit einem persönlichen Merkzettel Touren zusammenstellen. Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 49 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an dem Ereignis. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals bundesweit.Die teilnehmenden Denkmale im Ortenaukreis sind: Aussichtsturm (Seebach), Bergwerk Silbergründle (Seebach), Bunker Emilie (Neuried), Bähnle (Ettenheim), Christuskirche (Lahr), Ev. Kirche Ottenhöfen, Führung: Historische Altstadt (Ettenheim), Hammerschmiede mit Heimat- und Bienenmuseum (Lahr – Reichenbach), Herrenhaus (Hohberg – Diersburg), Illenauer Arkadengebäude (Achern), Illenauer Friedhof (Achern), Johanneskapelle (Ringsheim), Kloster Unserer Lieben Frau (Offenburg), Klosterkirche (Friesenheim – Schuttern), Kommandobunker der französischen Armee (Seebach – Hornisgrinde), Kühnerhof (Sasbach), Molerhiisli (Hausach), Naturschutzzentrum (Seebach – Ruhestein), Pfarrkirche St. Michael (Appenweier), Stadtrundgang auf den Spuren der Revolution von 1848 (Oberkirch), Toni-Merz Museum (Sasbach – Obersasbach), Turenne-Denkmal mit Museum (Sasbach), Vollmers Mühle (Seebach), Wallfahrtskirche St. Martin (Appenweier – Zimmern).Weitere Informationen und Anfahrtsbeschreibungen zu den Denkmalen im Ortenaukreis findet man im Internet unter .