Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
Offenburg, 22. September 2011 – Das Betreute Wohnen in Familien (BWF) im Ortenaukreis begeht in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass hat Landrat Frank Scherer zu einer Feierstunde heute in die Stube des Falkenhofs im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach eingeladen. Rund 50 Gastfamilien sowie Bewohnerinnen und -bewohner nahmen an der Feier teil. Georg Benz, Dezernent für Bildung, Jugend, Soziales und Arbeitsförderung des Ortenaukreises, blickte auf die erfolgreiche Arbeit der zwei vergangenen Jahrzehnte zurück und dankte den Anwesenden für ihr Engagement. Beim BWF nehmen Gastfamilien Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen bei sich auf und lassen sie an ihrem Alltagsleben teilhaben. Seit dem 1. April 1991 besteht dieses Angebot zur Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen in Trägerschaft des Ortenaukreises. Der Dienst ist als Teil des Amts für Soziale und Psychologische Dienste an die Psychologische Beratungsstelle Lahr angebunden. "Als fester Bestandteil des sozialpsychiatrischen Versorgungsnetzes im gesamten Ortenaukreis ist das BWF gleichzeitig ein wichtiger Baustein, um unser sozialpolitisches Ziel "ambulant vor stationär" zu realisieren", so der Dezernent. "Ein Platz am Tisch – ein Platz im Leben!" Unter diesem Leitsatz leben aktuell knapp 30 Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen in Gastfamilien im Ortenaukreis. Dort haben sie ein neues, familienähnliches Zuhause als Alternative zum dauerhaften Aufenthalt in Kliniken oder stationären Wohneinrichtungen gefunden. Mehr als 100 Menschen wurden bisher in Gastfamilien vermittelt. Qualifiziertes Fachpersonal des BWF-Teams der Lahrer Beratungsstelle sucht die passende Gastfamilie aus und begleitet die psychisch kranken Menschen sowie die Gastfamilien auch während der Zeit des gemeinsamen Wohnens. Vor allem in den ersten Jahren der Betreuung erweise sich das BWF im Vergleich zur Klinikbehandlung als besonders erfolgreich: Das gesundheitliche und psychosoziale Befinden der psychisch kranken Menschen habe sich stabilisiert und erheblich verbessert, so Georg Benz. "Unser wichtigstes Ziel in den nächsten Jahren ist es, für Menschen mit psychischen Erkrankungen ihre Eigenständigkeit, Lebensqualität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben weiter zu verbessern", erklärte der Dezernent. Das BWF sucht auch weiterhin Gastfamilien, die bereit sind, Menschen mit psychischen Erkrankungen in den Lebensalltag mit aufzunehmen und ihnen ein eigenes Zimmer zur Verfügung zu stellen. Als Gastfamilie kommen Familien, Paare, Alleinerziehende und Einzelpersonen in Fragen. Interessierte erhalten weitere Informationen unter: Betreutes Wohnen in Familien im Ortenaukreis (BWF), Willy-Brandt.Str. 11, 77933 Lahr, Tel.: 0782191570, Fax: 07821915750, Email: .