Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Eine neue Selbsthilfegruppe für Hashimoto-Erkrankte , wird in Lahr gegründet. Die Selbsthilfekontaktstelle des Landratsamts Ortenaukreis teilt mit, dass die Gruppe sich im Begegnungshaus der Stadt Lahr, dem Stiftschaffneihaus am Urteilsplatz, am 21. November treffen werde.Die Krankheit mit dem schier unaussprechlichen Namen ist eine Autoimmunerkrankung, die zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse führt. Auf Grund einer fehlgeleiteten Immunreaktion wird das Schilddrüsengewebe zerstört. Die Veranlagung für Hashimoto wird vererbt, die genauen Faktoren, die zum Ausbruch der Krankheit führen, sind aber noch nicht hinreichend geklärt. Folgen der Erkrankung sind Antriebslosigkeit, körperliche Erschöpfung, Schlafstörungen, Herzbeschwerden, Konzentrationsschwäche und Muskel-/Gelenkschmerzen. Frauen sind deutlich häufiger von Hashimoto betroffen als Männer.Betroffene, die an einem Austausch in einer Selbsthilfegruppe interessiert sind, erhalten weitere Informationen bei der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im Amt für Soziale und Psychologische Dienstes des Landratsamts Ortenaukreis unter Tel. 0781 805 9771.