Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Winter in Offenburg.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
Pflegeeltern im Ortenaukreis werden ab dem 1. Januar höhere Leistungen für die bei ihnen lebenden Kinder und Jugendlichen erhalten. Der Jugendhilfeausschuss des Ortenaukreis hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, sowohl die einmaligen Beihilfen und Zuschüsse als auch das monatliche Pflegegeld anzuheben und in Zukunft jährlich anzupassen. Der Ortenaukreis folgt damit den Empfehlungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge."Ich freue mich, dass die Ausschussmitglieder der von der Verwaltung vorgeschlagenen Erhöhung zugestimmt haben. Dies ist ein wichtiges Zeichen für unsere Pflegeeltern, die mit der Vollzeitpflege von jungen Menschen eine schwierige und äußerst wichtige Aufgabe übernehmen", betonte Landrat Frank Scherer. Im Ortenaukreis leben über 300 Kinder bei Pflegeeltern. Nach Umsetzung der Erhöhung wird der Ortenaukreis im kommenden Jahr rund 150.000 Euro für die Vollzeitpflege ausgeben.Den Empfehlungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge haben sich auch der Städte- und Landkreistag sowie der Kommunalverband für Jugend und Soziales und das Landesjugendamt angeschlossen.