Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
Nur noch wenige Tage, dann heißt es wieder "Mitmachen Ehrensache". Am 5. Dezember 2011 haben Jugendliche zum zehnten Mal die Gelegenheit, Soziales Engagement zu zeigen und dabei einen ersten Einblick in ein Berufsfeld ihrer Wahl zu erhalten. In Baden-Württemberg werden neben dem Ortenaukreis rund 20 Stadt- und Landkreise an der Aktion teilnehmen.Im Ortenaukreis engagieren sich die Jugendlichen unter der Schirmherrschaft von Landrat Frank Scherer im Rahmen der Woche des Internationalen Ehrenamtes. Sie jobben in Firmen und Betrieben und spenden ihren Verdienst dem Jugendfonds Ortenau. Dieser fördert mit dem Erlös jedes Jahr beispielhafte lokale Projekte der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit, die ohne diese finanzielle Unterstützung nicht durchgeführt werden könnten. Zur Zeit laufen sechs Jugendprojekte in den Bereichen Kunst, Persönlichkeitsentwicklung, das Miteinander von unterschiedlichen Kulturen sowie Film- und Theaterprojekte.Auch in diesem Jahr gibt es für Jugendliche am 5. Dezember viel zu tun: Sie können beispielsweise in Handwerks- und Industriebetrieben mithelfen, im Supermarkt Regale auffüllen, bei Aufräumarbeiten mit anpacken oder sich in sozialen Einrichtungen nützlich machen. Interessant ist die Aktion auch für Schülerinnen und Schüler, die ihr Soziales Engagement mit einem "Schnuppertag" zur Berufsorientierung verbinden möchten. Daraus kann sich die Chance auf einen Praktikumplatz oder eine Ausbildungsstelle ergeben. Mitmachen Ehrensache ist mit dem Staatlichen Schulamt abgestimmt und die Schulen im Ortenaukreis sind über die Aktion informiert.Weitere Infos zur Aktion gibt es im Aktionsbüro bei Sandra Schätzle unter Tel. 0781/805-9622