Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
Am 19. und 20. Juli 2012 finden in Offenburg die Jugendfilmtage "Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) und in Zusammenarbeit mit dem Forum Kino Offenburg, dem kommunalen Suchtbeauftragten des Landratsamtes Ortenaukreis und weiteren Offenburger Kooperationspartnern statt.Rund 1000 Schülerinnen und Schüler von 12 bis 19 Jahren sind ins Kino zu spannenden Spielfilmen eingeladen – der Eintritt ist frei! Vor und nach den Filmvorführungen motivieren Mitmach-Aktionen dazu, sich mit den Themen Nikotin und Alkohol auseinander zu setzen. Zum Beispiel beim genannten "Promille-Run", der Filmbox "Dein Set. Deine Meinung." oder in der Lounge "Der letzte Zug!".Für folgende Filme sind noch Plätze frei:"Dorfpunks" (ab 12 Jahren), 19. Juli 2012, "Das Jahr der ersten Küsse" (ab 12 Jahren), 19. Juli 2012, 10:30 Uhr"Elefantenherz" (ab 16 Jahren), 19. Juli 2012, 11:00 Uhr "Filmriss" (für 12- bis 14-Jährige), 20. Juli 2012, 10:00 Uhr"Das Lächeln der Tiefseefische" (für 13 Jahren), 20. Juli 2012, 10:30 Uhr"Jargo" (ab 14 Jahren) , 20. Juli 2012, 11:00 UhrDie Anmeldung läuft ab sofort. Lehrerinnen und Lehrer können sich mit ihren Schulklassen für die Kinotage beim Landratsamt Ortenaukreis, Frau Sarah Henschke, Tel.: 0781 / 805 9448 oder -1376, Fax: 0781 / 805 9520, E-Mail: Sara.Henschke@ortenaukreis.de anmelden.Rauchen und Alkohol trinken gilt bei immer weniger Jugendlichen als "cool", weiß Thomas Schoen-Blum, kommunaler Suchtbeauftragter des Landratsamtes Ortenaukreis. "Die Jugendfilmtage wollen Schulen spielerisch und unterhaltsam darin unterstützen, Jugendliche über die gesundheitlichen Folgen und das Abhängigkeitspotenzial des Rauchens zu informieren, Nichtrauchende weiter zu stärken und Raucherinnen und Raucher beim Aufhören zu begleiten", so Schoen-Blum. Zudem soll über gesundheitsschädigende Wirkungen von Alkohol informiert und zu einem risikobewussten und konsummindernden Umgang mit Alkohol motiviert werden.Anmeldeformular und ausführliche Filmbeschreibungen im Internet unter: www.suchthilfenetz-ortenau.deWeitere Surftipps zum Thema:www.suchthilfenetz-ortenau.dewww.rauch-frei.info, www.null-alkohol-voll-power.de, www.kenn-dein-limit.info