Hilfsnavigation

  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Ortenaukreis mit neuem Schulangebot an den Kaufmännischen Schulen OffenburgAb dem Schuljahr 2013/2014 bieten die Kaufmännischen Schulen Offenburg eine zweijährige Wirtschaftsoberschule an. Dies beschlossen die Mitglieder des Kultur- und Bildungsausschusses des Ortenaukreises in ihrer heutigen Sitzung vorbehaltlich der Zustimmung des Kultusministeriums. Die Wirtschaftsoberschule befähigt jüngere Menschen mit einem mittleren Bildungsabschluss und einer abgeschlossenen kaufmännischen Berufsausbildung nach zwei Jahren Vollzeitunterricht und bestandener Abschlussprüfung zu einem Studium an Universitäten und Hochschulen. Absolventen eines kaufmännischen Berufskollegs, die bereits die Fachhochschulreife mit einer Durchschnittsnote von mindestens 2,5 und mindestens der Note "befriedigend" in Deutsch, Englisch, Mathematik und Wirtschaft erworben haben, können die allgemeine Hochschulreife schon nach einem Jahr Wirtschaftsoberschule erreichen. "Das neue Angebot ist deshalb vor allem für die im Ortenaukreis jährlich insgesamt 230 Absolventen der Berufskollegs mit Fachhochschulreife interessant, denn sie müssen nur ein Jahr draufsatteln und sind dann zu einem Studium an allen Universitäten und Hochschulen in ganz Deutschland berechtigt", so Schuldezernent Georg Benz. Informationen zur Wirtschaftsoberschule gibt es bei den Kaufmännischen Schulen Offenburg (www.ks-og.de, Tel. 0781 805 8100).