Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst des Gesundheitsamtes im Landratsamt Ortenaukreis hat an die Kindergärten und Grundschulen im Kreis einen neuen Informationsordner zu den Themen Gesundheit und Hygiene in Gemeinschaftseinrichtungen versandt. Der umfangreiche Ordner enthält wichtige Hinweise zum Infektionsschutzgesetz, chronischen Erkrankungen, zur Zahngesundheit und weiteren Gesundheitsthemen. Er soll die Einrichtungen in ihrem Alltag begleiten und die Umsetzung von gesetzlichen Bestimmungen erleichtern."Gesetzliche Vorgaben sind im Wandel, daher war es an der Zeit die aktuellen Vorschriften zusammenzufassen und kompakt darzustellen", erläutert Landrat Frank Scherer. "Ich freue mich, dass der neue Ordner nun vorliegt und hilft, vielfältige Fragen bezüglich Gesundheit und Hygiene in den Gemeinschaftseinrichtungen zu beantworten".Der Informationsordner enthält, neben Erläuterungen zu Erkrankungen, auch Vorlagen und Vordrucke, die jede Gemeinschaftseinrichtung benötigt. Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst arbeitet eng mit den Kindergärten und Schulen im Kreis zusammen. So erfolgen beispielsweise Meldungen von Erkrankungen nach dem Infektionsschutzgesetz an das Gesundheitsamt. ärztinnen unterstützen die Einrichtungen aber nicht nur, wenn es zu Erkrankungen kommt, sie beraten auch in Fragen der Prävention und Vorsorge. "Kinder verbringen viel Zeit in Kindergärten und Schulen. Ein gesundes Umfeld und das Wissen um Präventions- und Hygienemaßnahmen sind wichtige Grundvoraussetzungen, damit Kinder diese Zeit sorgenfrei und fröhlich verbringen können", betont Dr. Andrea Bengel-Flach, medizinische Amtsleiterin des Gesundheitsamtes. "Wir erwarten durch den Ordner eine Stärkung unserer Zusammenarbeit."