Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Winter in Offenburg.
über 30 touristische Fachleute aus dem deutsch-französischen Oberrheingebiet informierten sich diese Woche im Rahmen des Projektes "Upper Rhine Valley" über die Region als touristisches Reiseziel. Lisa Spitzmüller, Tourismusbeauftragte des Ortenaukreises, stellte ihnen während der Entdeckungstour die Highlights und den Facettenreichtum der Ortenau vor. "Ziel der Tour ist es, dass die Touristiker das Oberrheingebiet persönlich kennen lernen und dadurch auch zukünftig bei ihren Gästen besser vermarkten können", erklärt die Tourismusbeauftragte.Die Route führte von der Dorotheenhütte in Wolfach über das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach und die historische Altstadt Gengenbach zur Naturpark-Marktscheune in Berghaupten, die regionale Produkte aus der Region anbietet. Den Abschluss bildete der Besuch des Schlosses Staufenberg in Durbach, wo die Fahrtteilnehmer "den weiten Blick über die Weinhänge, die hügelige Landschaft und das Rheintal sichtlich genossen", so Spitzmüller.Die Expertentouren sind Fortbildungsangebote für Touristiker und Teil des EU- Projekts "Upper Rhine Valley". Diese zielt darauf ab, das zwischen Karlsruhe und Basel gelegene und die drei Länder Frankreich, Deutschland und Schweiz verbindende Oberrheingebiet international als Reiseziel zu vermarkten.