Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.
Die seit Beginn des Jahres 2012 anhaltend positive Tendenz des Tourismus in Baden-Württemberg setzte sich auch während des traditionellen Saisonhöhepunkts in den Hochsommermonaten Juli und August 2012 fort. In der Ferienregion Schwarzwald sind die Gäste- und übernachtungszahlen im ersten Halbjahr 2012 erneut deutlich gestiegen.Rund 3, 2 Millionen Menschen reisten in den Schwarzwald, was eine Steigerung um 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Die Zahl der übernachtungen ist dabei um 5,9 Prozent auf über 9 Millionen gestiegen."Dieser erfreuliche Tourismus-Trend ist auch im Ortenaukreis spürbar", sagt Lisa Spitzmüller, Tourismusbeauftragte des Ortenaukreises. So gab es im Vergleich zu den Sommermonaten Juli und August 2011 bei den Gästezahlen in diesem Jahr ein Plus von 12 Prozent. Die Zahl der übernachtungen wuchs in den beiden Sommermonaten um 10 Prozent auf 862.553. Der Anteil der Gäste aus dem Ausland stieg dabei um 9 Prozent (72.251) im Vergleich zum Vorjahr (67.726). "Diese Zahlen unterstreichen die Attraktivität des Ortenaukreises und machen die Vielfalt der touristischen Angebote in der Region sichtbar ", so Spitzmüller.Auch in der Ferienregion Schwarzwald sind die ausländische Gäste treibende Kraft des anhaltenden Aufschwungs. Im ersten Halbjahr 2012 wurde jede fünfte übernachtung von ausländischen Reisenden gebucht, so übernachteten rund 775.000 Gäste aus der Fremde rund 1.8 Millionen Mal in Schwarzwälder Betten. Den stärksten Zuwachs dabei hatten die Betriebe im mittleren Schwarzwald mit einem Plus von 7,3 Prozent bei den Ankünften und einem Zuwachs von 6,2 Prozent bei den übernachtungen.