Hilfsnavigation

  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.

Die mobile Sammlung für Problemabfälle aus Haushalten macht vom 7. Juli bis Mitte September Sommerpause. Dies teilt das Landratsamt Ortenaukreis mit. Zu Problemabfällen gehören zum Beispiel Farben, Lacke, Lösemittel, Batterien, Speiseöle und Frittierfette, Altöle, Chemikalienreste, Imprägnier- und Holzschutzmittel, Leuchtstoffröhren, Halogen- und Energiesparlampen Säuren, Laugen, Salze, Feuerlöscher, Quecksilberthermometer und Altmedikamente.

Die Termine ab 15. September 2014 stehen auf der Rückseite des Abfallabfuhrkalenders sowie auf der Homepage der Abfallwirtschaft (www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de) im Menüpunkt „Abfallkalender & Abfuhrtermine“. Dort kann auch eine Erinnerungsfunktion aktiviert werden, die per E-Mail rechtzeitig an jeweils ausgewählte Sammeltermine für Problemstoffe erinnert.

Problemabfälle können während der Sommerpause dennoch entsorgt werden. Bei der stationären Annahmestelle der Firma Remondis in Rheinau-Freistett, Salmengrundstr. 4, Tel. 07844 9190-0, werden ganzjährig Problemabfälle aus Haushalten dienstags bis donnerstags in der Zeit von 8 bis 11 Uhr und von 13 bis 16 Uhr ohne Voranmeldung kostenlos angenommen.

Bei weiteren Fragen zur Abfallentsorgung stehen die Abfallberater des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter Tel. 0781 805-9600 oder per E-Mail: abfallwirtschaft@ortenaukreis.de zur Verfügung.