Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Winter in Offenburg.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Altfahrzeuge / Autowracks

Wer sein altes Auto abschieben will, muss sich an eine anerkannte Annahmestelle, Rücknahmestelle oder einen Demontagebetrieb (früher Verwertungsbetrieb) wenden. Nur diese dürfen ausgediente Fahrzeuge entgegen nehmen.

Dabei müssen Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein dem Verwerter vorgelegt werden. Als Nachweis für die umweltgerechte Entsorgung erhält der letzte Eigentümer des Fahrzeugs von der Annahmestelle oder dem Demontagebetrieb einen Verwertungsnachweis. Dieses Formular, der Kfz-Brief und Fahrzeugschein sowie die Nummernschilder werden für die Abmeldebescheinigung bei der Zulassungsstelle benötigt.

Will der letzte Halter des Fahrzeuges sich dessen "anderweitig" entledigen, fällt das Altfahrzeug in den Geltungsbereich der abfallrechtlichen Vorschriften. Das Abstellen von Altautos auf öffentlichen Flächen oder Straßen ist ebenso unzulässig wie das Abstellen von Altautos in der freien Natur oder auf privaten Grundstücken.

Die untere Abfallrechtsbehörde ermittelt in Zusammenhang mit der Polizei und evtl. weiteren Behörden den letzten Halter des Fahrzeuges und erlässt gegen ihn eine gebührenpflichtige Beseitigungsanordnung, verbunden mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige.
Im Rahmen der Störerauswahl kann in den Fällen, in denen der letzte Halter des Altautos nicht ermittelt werden kann, auch der Grundstückseigentümer, auf dessen Grundstück das Schrottfahrzeug im bebauten Bereich abgestellt wurde, zur ordnungsgemäßen Beseitigung verpflichtet werden.