Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
Mit einem symbolischen Ersten Spatenstich haben Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann, Landrat Frank Scherer, Bürgermeister Siegfried Eckert aus Gutach, Sven Hantel von der Deutschen Bahn und Museums-Geschäftsführerin Margit Langer heute den Startschuss für den Bahnhalt am kreiseigenen Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach gegeben. „Mit diesem Projekt wird in der Region eine moderne und zeitgemäße Alternative zum Auto geschaffen – das ist ein großer Gewinn für das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, für die Besucher und die Umwelt“, sagte Hermann. „Jetzt geht’s los“, freute sich Landrat Scherer, „wir fangen gleich an zu bauen!“.Seit 1998 hat der Ortenaukreis versucht, den Bau eines Haltepunktes an der Schwarzwaldbahn zu realisieren. Die Plangenehmigung für die zwei Bahnsteige lag seit 2004 vor. Aus fahrplantechnischen und finanziellen Gründen konnte die Maßnahme bisher nicht umgesetzt werden. „Ich habe deshalb seit meinem ersten Arbeitstag beharrlich darauf hingewirkt, dass wir diesen Haltepunkt in Gutach bekommen und hatte dabei immer die uneingeschränkte Unterstützung des Kreistags und der Ortenauer Kommunalpolitik“, erklärte Scherer, der Verkehrsminister Hermann für seine Unterstützung und Entscheidungskraft dankte. „Damit wird nun ein lang gehegter Wunsch des Ortenaukreises wahr, das ist ein Meilenstein für die Weiterentwicklung des Tourismus in der Ortenau!“.Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur fördert den Bau des neuen Schienenhaltepunkts nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) mit rund 817.000 Euro. Der Kostenumfang liegt inklusive der Planungskosten bei rund 1,5 Millionen Euro. Nach Abzug der Landesförderung verbleiben somit noch rund 700.000 Euro beim Kreis.In den kommenden Monaten entstehen unmittelbar gegenüber dem Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof zwei jeweils 80 Meter lange und 3 Meter breite, barrierefrei und fahrgastfreundlich ausgebaute Bahnsteige. Dazu gehören Blinden-Leiteinrichtungen sowie Fahrgastunterstände und moderne optische und akustische Fahrgastinformationen.„Mit dem heutigen Spatenstich machen wir einen Riesenschritt hin zu einer optimalen Anbindung des Freilichtmuseums. Zwei barrierefreie Bahnsteige in unmittelbarer Nähe ermöglichen allen Besuchern, auch mobilitätseingeschränkten und Eltern mit Kinderwagen, einen bequemen und umweltschonenden Ausflug zu den Vogtsbauernhöfen. Wir werden alles daran setzten, die Bahnsteige zur geplanten Inbetriebnahme im Dezember diesen Jahres fertigzustellen", betonte Sven Hantel, Leiter Regionalbereich Südwest bei der Station&Service AG der Deutschen Bahn.Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach ist mit rund 220 000 Besuchern im Jahr das besucherstärkste Freilichtmuseum in Baden-Württemberg und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Schwarzwald. Bisher ist dieser touristische Anziehungspunkt über öffentliche Verkehrsmittel nur durch einen Buspendelverkehr ab dem Bahnhof Hausach angebunden. Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2014 wird sich dies mit der Inbetriebnahme des Haltepunktes ändern.„Wenn alles wie geplant läuft, hält hier am 14. Dezember 2014 die erste Ortenauer-S-Bahn! Und wenn alles besser wie geplant läuft, hält sie vielleicht schon am 11. Dezember 2014 zum Start des Weihnachtsmarkts im Vogtsbauernhof“, so Scherer während des Spatenstichs.