Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
Der Ortenaukreis bietet jungen Ärzten eine Perspektive als Hausarzt und unterstützt die ansässigen Hausärzte bei der Suche nach Nachfolgern. Jetzt hat er sich als erster Landkreis in Baden-Württemberg mit der landesweiten Initiative des Hausärzteverbands Baden-Württemberg zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen den drohenden Hausarztmangel im Landkreis vorzugehen. Ab sofort wirbt der Ortenaukreis auf der Seite  mit seinen Vorzügen und Angeboten, die insbesondere für junge Ärztefamilien von Interesse sind. Baustein dieser Image-Kampagne ist der Videospot „Hausarzt in der Ortenau“, der über diese Plattform abgerufen werden kann.„Mit dieser Unterstützung der Ärzte und Gemeinden bei der Suche nach dem hausärztlichen Nachwuchs haben wir einen weiteren wichtigen Schritt getan, um die flächendeckende ärztliche Versorgung im ländlichen Raum für den Ortenaukreis langfristig zu sichern“, erklärt Franz Seiser, verantwortlicher Dezernent im Landratsamt Ortenaukreis für die Kooperation mit der Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg. Auf der Internetseite können Ärzte und Gemeinden seit 2012 Angebote einstellen und sich direkt der Zielgruppe, Ärzte in Weiterbildung und Fachärzte, präsentieren.Der Ortenaukreis ist mit seinen 1.851 Quadratkilometern der flächengrößte Landkreis in Baden-Württemberg. Als besondere Standortvorteile lassen sich die gute Infrastruktur, Anbindung an Frankreich, breites Betreuungs- und Bildungsangebot und solide Basis an mittelständischen Unternehmen sowie Weltmarktführern nennen. „Diese Vorteile bedarf es bei der Suche nach dem hausärztlichen Nachwuchs gezielt auszuspielen“, so Seiser weiter. Auch Dr. Berthold Dietsche, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg, zeigt sich über die Unterstützung auf kommunaler Ebene erfreut: „Ergänzend zu unseren Kooperationen mit dem Landkreistag Baden-Württemberg und dem Gemeindetag Baden-Württemberg ist die Aufnahme der Landkreise die logische Konsequenz. Auf diese Weise erfahren Praxen und Gemeinden eine in Deutschland einmalige Unterstützung bei der Suche nach hausärztlichem Nachwuchs.“Die Initiative Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg ist vom Hausärzteverband Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft des Sozialministeriums ins Leben gerufen worden. Ziel der Initiative ist es, dem hausärztlichen Nachwuchs auf der Plattform  alle relevanten Informationen zu verschiedenen Bereichen zur Verfügung zu stellen – vom Studium über Stipendium und PJ-Förderung, Verbundweiterbildung und Verbundweiterbildung plus bis hin zu Verdienstkalkulator, Niederlassungsunterstützung und Praxisangeboten. Der Hausärzteverband Baden-Württemberg ist Teil des Deutschen Hausärzteverbands. Mit über 32.000 Mitgliedern ist der Hausärzteverband der stärkste Berufsverband Deutschlands und Europas.